Genre: Independent

Aus einem geplanten Traumurlaub in Marokko wird für ein junges Paar ein Trip voller Konfrontationen, Trauer und Enttäuschungen.

Christian Vargas vierter Spielfilm ist ein No-Budget-Psychothriller-Märchen, das in der Gegenwart spielt und sich stark an Rotkäppchen anlehnt.

Ein Film mit ungewöhnlichem Hintergrund über einen verloren gegangenen Rucksack und seinen geheimnisvollen Besitzer.

Peter Kerns persönlicher Low-Budget-Exorzismus als überreicher Amoklauf der Phantasie: Grand Guignol und surreale Erfindungskraft geben sich die Hand.

Ein wilder und kompromissloser Fiebertraum vom radikalen Visionär und genialen Stilisten Gaspar Noé, in der Tradition des Kinos von Bilderstürmern wie Kubrick oder Jodorowsky.

Fantasie und Kopie oder doch Original und Realität? Diese Frage stellen sich die Galeristin und der Schriftsteller auf ihrer Reise durch die Toskana und dabei tauchen sie immer mehr in eine Traumwelt ab.

Die Beschränkung des Orts auf einen Hauptschauplatz, die U-Bahn-Passage am Schottentor, zeigt die Qualität dieses epiosodischen Films um sechs leicht entrückte Personen

Women Without Men

— Zanan-e bedun-e mardan

Die Geschichte von fünf Frauen, die sich im Jahr der Machtergreifung des Schahs in einem Orchideengarten treffen.

Vielleicht hat kein asiatischer Regisseur so einfühlsam den Zauber des Alltags eingefangen und die andauernde Vitalität magischer und spiritueller Präsenz in jenem täglichen Leben in Bilder umgesetzt wie Apichatpong Weerasethakul.

Auf der Suche nach ihrer entführten Tochter streift eine verzweifelte Frau durch Berlin. Der Film erzählt von Verlust, Einsamkeit und Liebe und verdichtet das Schicksal dreier Frauen zu einer bewegenden Begegnung.