Genre: Western

Tom Hanks kümmert sich als Texaner, der im Wilden Westen Neuigkeiten verbreitet, um ein Mädchen, das bei Indianern aufgewachsen ist.

Ein rebellischer Teenager soll den Sommer erstmals bei seinem Vater in Philadelphia verbringen und lernt dort eine sympathische Gemeinschaft Schwarzer Cowboys kennen.

Ein Indianermädchen wird auf der Jagd von Bürgerkriegssoldaten fast vergewaltigt. Ein General verhindert schlimmeres und als der Adjutant des Generals schwer verwundet wird, schenkt sie ihm mit Hilfe des Gifts einer Schlange das Leben. Doch das Gift verändert den Offizier.

Während des großen Bürgerkrieges stehen sich zwei Brüder auf dem Schlachtfeld gegenüber. Während Hollis für ein Ende der Sklaverei kämpft, sieht Everett diese als ein gottgegebenes Recht. Zehn Jahre später ist Hollis ein erbarmungsloser Kopfgeldjäger und auf der Suche nach seinem untergetauchten Bruder, da dieser für die Ermordung von Hollis‘ Geliebten, einer Sklavin, verantwortlich ist. Mit der Hilfe der jungen Trapperin Rose begibt sich Hollis auf seinen blutigen Weg durch die rauen, verschneiten Berge Montanas mit einem einzigen Ziel: Rache an seinem Bruder! Gnadenloser Rache-Western um zwei ungleiche Brüder mit Oscar-Nominee Bruce Dawison und Serien-Legende Meg Foster. Eine Hommage an die Klassiker des Genres!

Bass Reeves war der erste schwarze stellvertretende US-Marschall westlich des Mississippi. Er arbeitete hauptsächlich in Arkansas und im Oklahoma Territory. Während seiner langen Karriere wurde ihm die Festnahmen von mehr als 3.000 Straftätern zugeschrieben und er erschoss und tötete zur Selbstverteidigung 14 Geächtete.

A tenderfoot from Philadelphia, two misfit gamblers on the run, and a deadly preacher have a date with destiny in a boom town gone bust called Big Kill.

Amerika im 19. Jahrhundert: Lizzy und ihr Ehemann führen in der Einsamkeit der Prärie, wo der Wind immer heult, ein karges Leben. Umso mehr freut sich die junge Frau als ein weiteres Ehepaar in die Nähe zieht. Diese Freude hält jedoch nicht lange an: Lizzy leidet nämlich zunehmend unter dem Gefühl, von einer dämonischen Präsenz verfolgt zu werden, die sie langsam in den Wahnsinn zu treiben scheint. Psychohorror, der durchaus originell den Grat zwischen Realität und Traum beschreitet.

Basierend auf der gleichnamigen TV-Serie, die im Jahre 2006 nach nur drei Staffeln eingestellt wurde, führt der Film die recht offen geendete Serie fort, so dass frühere Rivalitäten wieder aufgenommen, Allianzen auf den Prüfstand gestellt und frühere Verletzungen und Niederlagen wieder zurück ins Bewusstsein gebracht werden.

Ein kleiner Junge ist hin- und hergerissen zwischen seiner Bewunderung für die Revolverhelden des wilden Westens und seinem Bedürfnis, die eigene Familie zu retten. Sein eigener Onkel hat seinen Vater getötet und seine Schwester als Prostituierte verkauft. Der Junge kann sich selbst retten und sucht den berüchtigten Billy the Kid auf, um diesen zu bitten, seine Schwester zu befreien. Doch schnell muss er lernen, dass hinter seiner verklärten Idee des glorreichen Helden ein selbstsüchtiger, achtloser Ganove steckt. Einen wahren Helden findet der Kleine schließlich in Sheriff Pat Garett...

Zwei Jahre lang treibt sich Ben Hall schon als Gesetzloser auf der Straße herum und nun steht er kurz davor sich einfach in die Obhut der Ordnungshüter zu begeben. Doch dann überredet ihn sein alter Mitstreiter John Gilbert dazu, zusammen mit einem neuen Rekruten in der Gang wieder krumme Dinger zu drehen. In der Folge sind sie unaufhaltbar bei ihrer Jagd nach Zaster und Edelsteinen. Doch dann wird bei einem Angriff auf eine Postkutsche ein Wachtmeister getötet und plötzlich werden aus den Jägern Gejagte, als ein lukratives und damit für sie tödliches Kopfgeld auf sie angesetzt wird. Die Männer wollen fliehen und Ben möchte dabei Frieden mit seiner schwierigen Vergangenheit machen. Aber nur wenig später wechselt einer seiner Wegbegleiter die Seiten und verrät sie. Mit der Polizei im Nacken und verfolgt von ehemaligen Freunden, die die Belohnung für ihn kassieren wollen, fasst Ben Hall eines Tages einen folgenschweren Entschluss, im Zuge dessen er zur Legende wird.

Die Handlung jeder einzelnen der sechs Episoden ist in sich abgeschlossen und behandelt einen anderen Aspekt des Wilden Westens. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Annahme, dass jeder Buster Scruggs sein könnte.

Hermann Kermit Warm soll sterben. Auftraggeber hinter dem geplanten Mord ist der mysteriöse wie mächtige Mann, der nur unter dem Namen „Der Kommodore“ bekannt ist. Dessen Handlager Eli und Charlie Sisters sollen diesen Befehl ausführen. Während der skrupellose Charlie dem Whiskey und dem Töten von Menschen sehr zugeneigt ist, kommt der nachdenkliche Eli auf dem Weg von Oregon City zu den Goldminen in der Nähe von Sacramento, wo sie den Aufenthaltsort von Warm vermuten, über diese unmoralische Art seinen Lebensunterhalt zu verdienen ins Grübeln. Viel Zeit zum Zweifeln bleibt nicht, denn die Reise der beiden Brüder wird immer wieder von blutigen Begegnungen unterbrochen. Denn ihr Kontaktmann Jim Morris (Jake Gyllenhaal) ist Hermann ebenfalls auf den Fersen und scheint den beiden Brüdern stets einen Schritt voraus …

Als Martin Feeney 1847 nach Hause kommt, ist von seiner irischen Heimat nichts mehr übrig. Jahrelang hat er für die Briten in Afghanistan gekämpft, jetzt sehen die Vertreter der Krone in seinem Land ungerührt zu, wie die Menschen verhungern. Die Kartoffelfäule zerstört ihre Lebensgrundlage. Wer seine Pacht nicht mehr zahlen kann, wird gnadenlos vertrieben, sein Haus unbewohnbar gemacht. Feeney hat nichts mehr, alle sind tot. Der Ex-Soldat packt sein Gewehr und beginnt, sich durch die britische Besatzungshierarchie zu metzeln. Es ist Zahltag …

Der reiche Geschäftsmann Samuel Alabaster macht sich 1870 in den Wilden Westen auf, um seine große Liebe Penelope zu finden, die von den Gebrüdern Cornell entführt wurde. Bei der Gelegenheit will er sie dann auch gleich heiraten, weshalb er neben einer Gitarre und einem Gewehr auch das Mini-Pferd Butterscotch als Hochzeitsgeschenk mitbringt.

Die New Yorker Malerin Catherine Weldon (Jessica Chastain) hat vor einem Jahr ihren geliebten Mann verloren. Um ihre Trauer endlich hinter sich zu lassen, reist sie im Jahr 1889 nach North Dakota, wo sie ein Porträt des legendären Sioux-Stammeshäuptlings Sitting Bull (Michael Greyeyes) anfertigen möchte. Mit ihrer selbstbewussten und modernen Einstellung sowie ihrem Engagement für die amerikanischen Ureinwohner macht sie sich vor Ort jedoch viele Feinde, allen voran den Colonel Groves (Sam Rockwell). Während sich Catherine und Sitting Bull allmählich anfreunden, setzt dieser alles daran, die letzten verbliebenen Ureinwohner aus der Gegend zu vertreiben. Catherine, die mittlerweile den indianischen Namen „Frau geht voraus“ verliehen bekommen hat, muss sich entschieden, ob sie Sitting Bull und seine Stammesangehörigen bei ihrem Kampf für Freiheit und Unabhängigkeit unterstützen soll…

Südafrika zur Zeit der Apartheid: Eine Gruppe von fünf Jugendlichen, die sich die „Five Fingers“ nennen, führt ihren persönlichen Kampf gegen das unterdrückerische System und die korrupte Polizei. Als einer der Jungs, Tau, in einem Gefecht jedoch zwei Gesetzeshüter erschießt, endet der Kampf für ihn – zumindest vorübergehend. Denn der Jugendliche verbringt die nächsten 20 Jahre im Gefängnis. Als er schließlich wieder freikommt, ist er ein anderer. Fest entschlossen, ein neues, gewaltfreies Leben zu führen, ist er nun ein Außenseiter, der nach seiner Entlassung jedoch erneut auf Unterdrückung stößt. Denn er muss schnell erkennen, dass sich in der Stadt längst eine andere Macht etabliert hat, die ihre Interessen mit aller Gewalt und auf Kosten der Bewohner durchsetzt. Im Kampf gegen die neuen Autoritäten hofft der Heimkehrer nun auf die Unterstützung seiner Jugendfreude ...

Gold und Macht ist alles, was im unbarmherzigen Wilden Westen zählt. Und die Fähigkeit zu überleben. Als Goldminenbesitzer Roy Struther von Cole Roberts und seiner Gang brutal ermordet wird, wird auch sein Sohn Jesse gefangen genommen. Nur durch eine glückliche Fügung kann Jesse entkommen und findet beim Stamm der Apachen Unterschlupf. Jetzt, nach vielen Jahren, ist Jesse immer noch getrieben von dem Wunsch, den Tod seines Vaters zu rächen. Hier beginnt seinen Rachefeldzug. Er weiß, dass er der wahre Erbe der Goldmine ist. Und er wird alles dafür tun, die Täter von damals für ihre Sünden zu bestrafen. Der Stamm der Apachen steht dabei zu jeder Zeit an seiner Seite. Es wird gekämpft bis zum letzten Mann. Als Jesse dann vor einer schicksalshaften Entscheidung steht, wirft er alles in eine Wagschale!

Georgia, 1872 - sieben Jahre nach dem Ende des Bürgerkriegs: Jericho Whitfield, ein ehemaliger Sklave, besteigt den Mitternachtszug nach Atlanta. Er will blutige Rache an seinen früheren Unterdrückern nehmen, die einst seine einzige Tochter grausam skalpierten. Um seinen Master möglichst grausam zu treffen, plant er, dessen rebellische, junge Tochter Annie genauso brutal zu töten, wie es einst seiner Tochter wiederfahren ist. An Bord des Zuges wird Annie jedoch von dem Revolverhelden Roland Bursley beschützt und es kommt unweigerlich zu einer blutigen Konfrontation. Alle drei müssen aber schnell feststellen, dass das eigentliche Grauen innerhalb dieses seltsamen Nachtzuges lauert, dessen Ziel die Tore zur Hölle sind...

New Mexico, 1892: Der verdiente Offizier Joseph Blocker erhält den Auftrag, den kranken Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk der die vergangenen sieben Jahre im Gefängnis verbrachte, in dessen Stammesland nach Montana zu begleiten. Der letzte Wunsch des als unerbittlich bekannten Indianers ist es, zu Hause zu sterben. Blocker und Yellow Hawk haben eine gemeinsame Vergangenheit, weswegen Blocker den Auftrag nur äußerst widerwillig annimmt. Gemeinsam mit einigen Soldaten und der Familie des Häuptlings bricht die Truppe auf. Unterwegs stoßen sie auf die junge Witwe Rosalie Quaid, deren gesamte Familie kaltblütig von Komantschen umgebracht wurde. Die traumatisierte Frau schließt sich ihnen an und die Gruppe setzt ihren gefährlichen Weg quer durch das unwegsame Land und eine extrem feindselige Umgebung fort. Schon bald wird klar, dass sie nur als Gemeinschaft im Kampf ums Überleben eine Chance haben…

The Ballad of Lefty Brown

— The Ballad of Lefty Brown

Lefty Brown (Bill Pullman) ist ein 63-jähriger Handlanger. Treu ergeben, veschroben und selten ernst genommen, ist er seit seiner Jugend die rechte Hand des legendären Cowboys Edward Johnson (Peter Fonda). Doch dann wurde Johnson zum Senator von Montana ernannt und von einem Viehdieb (Joe Anderson) getötet. Von Schuldgefühlen geplagt, macht sich Lefty auf die Suche nach dem Mörder und wenn es das Letzte ist, was er tut. Denn was ist ein Lefty Brown in einer Welt ohne Edward Johnson?

1870: Fünf Jahre nach Ende des amerikanischen Bürgerkriegs führt die Suche nach dem Mörder seines Bruders den US Marshal James McCord in eine kleine Minenstadt. Diese wurde vom korrupten Bürgermeister und seiner Bande schießwütiger Galgenvögel in ein Fort mit eisernem Regiment verwandelt. Sein Ziel: den verlorenen Krieg noch einmal neu zu entfachen - und dann zu gewinnen. McCord sieht sich plötzlich einer Aufgabe gegenüber, bei der es um weit mehr geht als seinen persönlichen Rachefeldzug.