Gespräch mit dem Mann im Schrank

 PL 1993

Rozmowa z cz³owiekiem z szafy

film.at poster

Karol, ein junger unscheinbarer Mann, sitzt allein im Schrank eines Mansardenzimmers und erinnert sich im Fiebertraum an sein bisheriges Leben. Er wurde nach dem Tod seines Vaters geboren. Die Mutter Anna, eine sensible, labile Frau bedrängte das Kind mit einer krankhaft obsessiven Liebe. Er war der neurotischen Frau ausgeliefert, ein Spielzeug in ihren Händen. Separiert von der Außenwelt wuchs er auf. Nicht einmal die Schule durfte er besuchen, um vor dem Bösen geschützt zu sein. Er fühlte sich sicher. Als die Mutter merkt, dass ihr kleiner Junge pubertiert, reagiert sie schockiert und ändert ihr Verhalten abrupt. Sie beginnt die Abende außerhalb der Wohnung zu verbringen, obwohl er dagegen protestiert. Er sucht nun Schutz im Schrank. Nach der neuerlichen Heirat der Mutter schickt man ihn auf eine Sonderschule, wo sich ein Lehrer um ihn kümmert. Nach dem Schulabschluss findet er die Mutter nicht mehr und er versucht sein Leben in einer anderen Stadt als Tellerwäscher in einem Restaurant zu meistern. Der sadistische Küchenchef quält den psychisch schwachen Karol bis es zum Eklat kommt...Filmarchiv

Details

Bozena Adamek (Mutter), Rafal Olbrychski (Karob| Karol Cieslar (Karol 3-jährig), Maciej Wilk (Karol 7-jährig), Adam Ferency (Küchenchef), Marek Walczewski (Lehrer), Leon Niemczyk (Inspektor)
Mariusz Grzegorzek
Arvo Pärt, Donald Crumb
Jolanta Dylewska
Mariusz Grzegorzek

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken