Guest

E, Kuba, I, F, Kolumbien, USA, u.a., 2010

Min.133

Ab September 2007 reiste Guerín ein Jahr lang um die Welt. Die Route wurde von den Festivals festgelegt, die seinen letzten Film En la ciudad de Sylvia eingeladen hatten. So entstand ein überraschendes Netz an Ländern, Orten, Bewegungen. Doch nicht den Events gilt in diesem eigenartigen, traumwandlerischen Film das Interesse, sondern dem Nebenbei, dem Zufälligen, den Rändern. Nicht die Kinos sind die beherrschenden Orte, sondern die Seitenstraßen, Plätze, Cafés, wo ein anderes Leben stattfindet. Sozusagen die Rückseite, die abgewandte Seite des globalen Kulturbetriebs ist die Heimat dieses Films. So einfach diese Idee klingt, so vielschichtig ist das, was sie hervorbringt.

(Text: Viennale 2010)

  • Regie:José Luis Guerin

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.