Heinrich der Säger

 Deutschland 2001
film.at poster

Kurt Grantke ist Bahnwärter und Witwer. Er lebt mit seiner Tochter Teresa an einer Bahnstrecke, die stillgelegt wird. Grantke wirkt nach außen hin resigniert. Doch er führt ein zweites, verborgenes Leben. Grantke zerstört Schienen, sägt Stücke heraus. Grantke ist ein Attentäter, einer der besonderen Art. Er glaubt, wenn er seinen Arbeitgeber, die Kommerz-Bahn erpreßt, kann er Streckenstilllegungen und Entlassungen rückgängig machen. Bislang ist alles gut gegangen, keine Spuren, keine Toten. Denn Grantke hat skurille Methoden. Er warnt rechtzeitig. Durch Zufall kommt ihm Heiko der Postbote auf die Schliche...

Details

Klaus Gietinger

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken