Hester Street

1975

Eine junge religiöse Jüdin kommt in den 1890er-Jahren nach New York, um nach langer Trennung wieder mit ihrem vorausgefahrenen Mann vereint zu sein

Min.90

Fin de Siècle in Europa, Massenauswanderung in das andere Zion, nach Amerika. Eine junge religiöse Frau kommt in den 1890er-Jahren nach New York, um nach langer Trennung wieder mit ihrem vorausgefahrenen Mann vereint zu sein. Doch was passiert, wenn der nicht nur im letzten New Yorker Modechic gekleidet ist, sondern auch mit einer neuen Freundin von der alten Tradition in der Neuen Welt nichts mehr wissen will?

HESTER STREET ist ein Glanzstück des jüdischen Films, die Hauptdarstellerin wurde 1975 als Beste Schauspielerin für den Oscar nominiert. Selten wurde die Lower Eastside so einfühlsam, emotional und dennoch fast dokumentarisch gezeigt. (Filmarchiv Austria)

IMDb: 7

  • Schauspieler:Carol Kane, Steven Keats, Mel Howard, Anna Berger, Ed Crowley

  • Regie:Joan Micklin Silver

  • Kamera:Kenneth Van Sickle

  • Autor:Abraham Cahan, Joan Micklin Silver

  • Musik:Herbert L. Clarke

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.