News
23.11.2017

Hohe Erwartungen an "Star Wars: Die letzten Jedi"

Schafft es die Episode VIII der "Star Wars"-Saga am US-Startwochenende zum erfolgreichsten Film aller Zeiten zu werden und damit den Vorgänger zu überbieten?

Am 14. Dezember kommt " Star Wars: Die letzten Jedi" in die Kinos. Schon drei Wochen davor sind die kommerziellen Erwartungen an den Film außerordentlich hoch. Laut Hollywood Reporter wird am ersten Wochenende mit einem US-Einspielergebnis von über 200 Mio. $ gerechnet. Das haben bisher erst drei Filme geschafft. Den US-Rekord hält mit 248 Mio. $ der Vorgänger "Star Wars: Das Erwachen der Macht". Die spannende Frage lautet: Wird die neue Episode VIII der "Star Wars"-Saga diesen Rekord überbieten? Die noch viel spannendere Frage ist hingegen, wie es inhaltlich mit der "Star Wars"-Saga weiter geht?

"Star Wars: Die letzten Jedi" – So viel ist bisher bekannt

Die Handlung von "Die letzten Jedi" schließt direkt an das Ende von "Das Erwachen der Macht" an: Rey ( Daisy Ridley) hat Luke Skywalker (Mark Hamill) auf dem Wüstenplaneten Ahch-To aufgespürt. Im Trailer wird angedeutet, dass Rey ein ähnliches Schicksal erleiden könnte wie Darth Vader, der Vater von Luke. Zu erwarten ist auch eine Konfrontation mit Kylo Ren (Adam Driver), dem der dunklen Seite verfallenen Sohn von Han Solo und Leia.

Indessen verschlägt es Finn ( John Boyega) in die Casinostadt Canto Bright auf dem Wüstenplaneten Cantonican. Ins Las Vegas des "Star Wars"-Universums begleitet ihn ein interessanter neuer Charakter namens Rose (Kelly Marie Tran). Die beiden treffen dort den mysteriösen DJ (Benicio del Toro), ebenfalls ein neuer Charakter.

In einem dritten Handlungsstrang wird Poe (Oscar Isaac) von Leia (Carrie Fisher) zum Anführer des Widerstandes ausgebildet. Das dürfte Amilyn Holdo (Laura Dern), Vize-Admiral des Widerstandes und ebenfalls ein neuer Charakter in "Star Wars", nicht gefallen.

Kinokassen-Rekord

Bisher haben nur drei Filme mehr als 200 Mio. $ am US-Eröffnungswochenende eingespielt: Klare Nummer eins ist "Star Wars: Das Erwachen der Macht", die Episode VII der "Star Wars"-Saga mit 248 Mio. $ im Jahr 2015, gefolgt von Jurassic World (209 Mio. $) und "Marvel's The Avengers" (207 Mio. $).

Weltweit hat "Das Erwachen der Macht" rund 529 Mio. $. am jeweiligen Startwochenende eingespielt. Dieser globale Rekord wurde erst in diesem Jahr von "Fast & Furious 8" mit knapp 542 Mio. $ eingestellt (dank der guten Ergebnisse außerhalb der USA).

Gemessen am weltweit eingespielten Gesamtergebnis liegt "Star Wars: Das Erwachen der Macht" (2015) laut Box Office Mojo mit rund 2,07 Mrd. $ auf Platz drei hinter "Avatar" (2009) mit rund 2,8 Mrd. $ und "Titanic" (1997) mit rund 2,2 Mrd. $.

Erwin Schotzger