Hollywood-Casting für einen Psychothriller aus Österreich

(1) infamies_Logo_(c) Rafal Studios.jpgRafal Studios
(1) infamies_Logo_(c) Rafal Studios.jpg

Die Handlung des psychologischen Horrorthrillers  kreist genregetreu um eine Party in einem abgeschiedenen Landhaus,  die bald aus dem Ruder läuft und in einem Blutbad endet.


Casting-Expertin Stanzi Stokes hat alle Hände voll zu tun: „Wir haben pro Rolle ca. 200-600 Bewerbungen bekommen. Nun gehen wir alle durch und überprüfen, wer in Frage kommt.“ Für die zweite Runde wird die Auswahl entschieden reduziert. Hier spielen die Schauspieler ausgewählte Szenen des Drehbuchs ein und schicken sie als Video-Dateien. Schließlich  werden für die weiteren Runden persönliche Vorsprechen in Los Angeles durchgeführt.

„Ein Film wie ‚Infamies‘ kann nur polarisieren“, so der Regisseur und Drehbuchautor Gregor Kreyca. „Wenn am Ende des Films alle aus dem Kino kommen und keine Kontroverse entsteht, habe ich versagt.“ Kreyca hat 2014 das Filmcollege in Wien abgeschlossenen. Mit „Infamies“ hat er einen Stoff geschaffen, der schnell hohen Anklang bei Produktionspartnern gefunden hat.

Der Film wird 2016 in englischer Sprache in Niederösterreich gedreht und international vermarktet.

Kommentare