home.movie

 A 2008
Kurzfilm 10 min.
film.at poster

home.movie ist das filmische Selbstporträt eines selbstbestimmt lebenden Hand-Rollstuhlfahrers mit eingeschränkter Mobilität aufgrund Multipler Sklerose. Die zunehmende Immobilität verändert die Abläufe und Gewohnheiten des Alltags sowie die Sicht auf die Umgebung. Rollstuhl und Deckenlift mit montierter Kamera sind die Mittel für Reisen im Zimmer. Martin Bruch befährt und zeigt den im Verlauf von zehn Jahren mit Kunstobjekten und Bildern zugewachsenen Raum. (Reinhilde Condin, Martin Bruch)

(Text: Viennale 2008)

Details

Martin Bruch / Reinhilde Condin
Martin Bruch
Martin Bruch, Reinhilde Condin

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken


  • Unbedingte Empfehlung - nach "Handbikemovie" und der Lomographien-Serie "Bruchlandungen" wieder eine Arbeit des an MS erkrankten Martin Bruch.

    Ich habe das Vergnügen, ihn persönlich zu kennen, und die Art, wie er mit seiner Krankheit umgeht, ist bewundernswert, genauso wie seine diesbezüglichen filmischen und Photographischen Interventionen.