Ichi - Die blinde Schwertkämpferin

 J 2008

Ichi

Action 120 min.
6.70
film.at poster

Ichi, eine blinde Wandermusikantin, zieht einsam durchs Land. Auf ihrem Weg lernt sie den jungen traumatisierten Samurai Toma kennen...

Ichi (Haruka Ayase), eine blinde Wandermusikantin, zieht einsam durchs Land. Auf ihrem Weg lernt sie den jungen traumatisierten Samurai Toma (Takao Osawa) kennen, den sie bei einem feindlichen Bandenübergriff mit ihrem ungeahnten Kampftalent und einer als Wanderstab getarnten Waffe verteidigt. Fälschlicherweise hält man jedoch Toma für den Bezwinger der Truppe. Deswegen wird er alsbald von einem Dorf als Beschützer gegen eine malträtierende Bande angeheuert.

Als Toma bei einem Angriff erneut versagt, muss Ichi abermals eingreifen. Doch diesmal gibt es Tote ...

Details

Haruka Ayase, Takao Osawa, Shido Nakamura, Yosuke Kubozuka, u.a.
Fumihiko Sori
Lisa Gerrard, Michael Edwards
Keiji Hashimoto
Taeko Asano,

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Die schöne Amazone
    Konventionell erzählt und spannungsarm auch weil die Kampfszenen nicht überzeugen. Die Tatsache, dass die Hauptfigur nicht sehen kann, kommt nur unzureichend rüber. Da gibt’s Besseres. Ichi ist halt nur schön. Ihre Geschichte beinhaltet nichts Ungewöhnliches. Ebenso wie die ihres Partners, der anfangs ziemlich dämlich daherkommt und erst am Ende ein gewisses Format erlangt. Optisch überzeugen nur einzelne wenige Einstellungen, andererseits liegt viel im Dunkeln. Eine allgemein übliche Samurai-Story: einer soll für ein Dorf kämpfen. Alles läuft viel zu glatt. Die einzelnen Charaktere bleiben blass und die Welt ist klar geteilt in Gut und Böse. Das vorhersehbare Ende gerät dann doch etwas zu melodramatisch. Und genau wie der kleine Junge, der zuvor das seltsame Trio vervollständigte, und der Ichi am Ende nachwinkt, während sie hinter den Hügeln verschwindet, weinen wir ihr keine Träne nach.