Jánosík

 CS-Slowakei 1921
68 min.
film.at poster

Der erste slowakische Spielfilm, 1921 auf Schauplätzen in der Slowakei, in Prag und Teplice realisiert.

Es ist gewiss kein Zufall, dass Juraj Jánosík als erster slowakischer Filmheld in die Kinogeschichte einging, markiert sein Schicksal doch jenen Heldenmythos, auf den sich nationales Selbstverständnis beruft. Jánosík lebte von 1688 bis 1713. Er wird zum Outlaw, der als edler Räuber wie Robin Hood oder Hauptmann Grasl die Besitzenden bekämpft, und damit zum Symbol des Widerstandes der unterdrückten Bauern gegen die ungarischen Feudalherren. Das ist der Stoff, aus dem Volksballaden gemacht werden. Das Finale aber birgt den Keim eines echten sozialen Dramas. Die Popularität der Titelfigur garantierte auch dem 1935 von Martin Fric realisierten Tonfilmremake einen Riesenerfolg, der durch einen Preis beim Festival in Venedig 1936 gekrönt wurde.

Details

Theodor Pi¿tek, Mária Fábryová, Karel Schleichert, Július Schmidt u.a.
Jaroslav Siakel
Daniel Siakel
Jozef Zák-Maru¿iak

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken