Jibaro

Kuba, 1993

Der Jibaro, eine wilde Hunderasse, seit Jahrhunderten
in den kubanischen Bergen heimisch, verschlagen, flink,
gefährlich, ernährt sich bevorzugt von Hammeln,
Hühnern und Schweinen der Bauern. Diese jagen ihn
unaufhörlich und erbarmungslos, machen ihn zum
Bestandteil ihrer Mythologie.

"Jibaro" ist ein Frühwerk von Daniel Diaz Torres,
dessen Film "Quiéreme y verás" sowohl 1996 als auch
1997 zu den beliebtesten Filmen des Kuba-Filmtags
zählte.
Text: HTU Cinestudio

  • Regie:Daniel Diaz Torres

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.