Kabir Song

Indien, USA, 2006

Kurzfilm

Min.6

Eine namenlose Ortschaft an den Ufern des Ganges, langsam wird eine tote Kuh auf ein Boot verladen und auf den Fluss hinaus gerudert, wo das Tier dem scheinbar unendlichen Strom des heiligen Flusses übergeben wird. Parallel dazu ein Baba (ein weiser Mann), der durch die Straßen des Ortes geht und zu den Klängen seines Saiteninstruments singt, Passanten in den Straßen stecken ihm Geld zu, irgendwann setzt er sich an einem kleinen Platz nieder. Ohne seinen Gesang zu unterbrechen beobachtet der das Treiben. Der titelgebende Dichter Kabir (ca. 1440-1518) gilt bis heute als einer der wichtigsten Mystiker Indiens, gleichermaßen verehrt von Angehörigen der meisten Religionen Indiens.

(Text: Viennale 2006)

  • Regie:Anal Shah

  • Kamera:Anal Shah

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.