Kang Rinpoche

2015

Min.115

«Es ist gut, auf eine Pilgerreise zu gehen», sagt Nyima. Und schon hat sich das halbe tibetische Dorf angeschlossen und auf den Weg ins weit entfernte Lhasa und zum heiligen Berg Kang gemacht. Unterwegs werfen die Pilger sich unablässig alle paar Meter zu Boden – das ist der Kotau, eine Geste der Demut, ausgeführt im Gebet, sie bestimmt den Rhythmus der Wanderung und auch in ihr soll der Heilsuchende Linderung, gar Erlösung finden. Mit LaiendarstellerInnen in dokumentarischem Stil gedreht, zeigt KANG RINPOCHE eine spirituelle Praxis, an der wohl am meisten verblüfft, dass sie immer noch eine gegenwärtige ist.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Kang Rinpoche

1/2