Katatsumori

 J 1994
film.at poster

Katatsumori ist eine Wortschöpfung mit mehreren Bedeutungen: Regisseurin Naomi Kawase definiert sich selbst als eine Larve, die kein eigenes Zuhause hat. Obwohl sie ein Heim hat wie eine Schnecke (katatsumuri auf Japanisch), hat sie keinen Stammbaum. Also macht sie sich nur vor, daß sie ein Heim hat. Schrittweise ist es ihr wirkliches Zuhause geworden. Gleichzeitig sammeln (tsumori) sich solche Gefühle und lasten auf ihrer Schulter (kata).Naomi Kawase explores the relationship between her and her grandmother who brought her up after the parents divorced. Katatsumori is a Japanese word with several meanings that are explored in this search for her own origin.

Details

Naomi Kawase

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken