Kindheit, Berufung und erste Erlebnisse des Venezianers Giacomo Casanova

 Italien 1969

Infanzia, vocazione e prime esperienze di Giacomo Casanova, veneziano

122 min.
film.at poster

Der Titel sagt schon alles: Zu sehen sind Bilder aus eineinhalb Dekaden im turbulenten Leben eines noch jungen Mannes und einer rasch alternden Stadt, Venedig

Der Titel sagt schon alles: Zu sehen sind Bilder aus eineinhalb Dekaden im turbulenten Leben eines noch jungen Mannes und einer rasch alternden Stadt, Venedig (mit einem Zwischenspiel in Padua). Eine Zeit, in der Casanova seinen Weg findet, schließlich erkennt, dass nicht die Güter der Herren und ihre Himmel das Seine sind, sondern das Fleisch und die Erde. Wobei Luigi Comencini weniger von als vielmehr durch Casanova erzählt, denn: "Das wahre Thema des Films sind die Lebensbedingungen, die Sitten, die sozialen Verhältnisse im Venedig des 18. Jahrhunderts. Wir sind Spätromantiker und sehen die Geschichte wie durch einen Nebelschleier, der die frühere Wirklichkeit verdeckt." Natürlich ist der Film in all dem auch ein bittersüßer Kommentar zu den Verhältnissen der späten 1960er Jahre, und Comencini findet sich, eigentlich ganz selbstverständlich, auf der Seite der Jugend und der Lust, des Aufbruchs. (O.M.)

(Text: filmmuseum)

Details

Leonard Whiting, Maria Grazia Buccella, Lionel Stander, Raoul Grassilli, Cristina Comencini, u.a.
Luigi Comencini
Suso Cecchi d'Amico, Luigi Comencini

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken