L' arrière pays (The Back Country)

 F 1998
film.at poster

Nach zehnjähriger Abwesenheit kehrt der Schauspieler Jacques Pruez, ein Junggeselle in seinen Fünfzigern, aus Paris in sein Heimatdorf imSüdwesten Frankreichs zurück, um bei seiner sterbenden Mutter zu sein. Er wohnt bei seinen Tanten Aimée und Jeoffrette, die immer wieder die Vergangenheit und den Dorftratsch aufleben lassen. Yvan, Jacques' Vater, der Friseur des Dorfes, verläßt sich auf den "Erfolg" seines Sohnes, der ihn versorgen soll. Er weigert sich, einzugestehen, daß seine Frau schwer krank ist; er glaubt, es seien die Ärzte, die sie langsam umbringen. Jacques hat Schwierigkeiten mit seinem Bruder Alain, einem Polizisten aus Bordeaux, der den Vater nicht zu sich nehmen will. Als die Mutter stirbt, erfährt Jacques, daß Yvan nicht sein Vater ist. Gefangen in seiner Kindheit, seiner Vergangenheit, wandert er durch die nächtlichen Straßen und durchlebt viele dramatische Momente noch einmal.L'Arrière Pays ist die Fortsetzung zu La Matiouëtte und J'embrasse pas. Es war aber für mich klar, daß ich diesmal selbst Regie führen würde. Dies ist ein Film über Iden- - tität, er ist mehr sehr nahe, ein Weg, um zurückzugehen und Bilanz zu ziehen.Text: Viennale 98

Details

Jacques Nolot

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken