La Prise du Pouvoir par Louis XIV

Italien, 1966

Am 9. März 1661 stirbt zwischen zwei und drei Uhr morgens mit 59 Jahren Kardinal Mazarin im Schloß von Vincennes. Ludwig, 23
Jahre alt, beruft die Minister für den folgenden Tag zu einer Sitzung in den Louvre, wo er - zur allgemeinen Überraschung - seinen Willen
kundgibt, die Regierungsgeschäfte, die bisher in der Hand des Kardinals lagen, selbst zu übernehmen. Zusammen mit Jean-Baptiste
Colbert entwirft Ludwig ein rigoroses politisches Programm: Trennung des Adels von der Bourgeoisie, Bindung der Aristokratie an den
Hof, Entwurf einer verpflichtenden Etikette, die das einzige sein soll, worüber der Adel sich den Kopf zerbricht. Das Schloß meines
Vaters soll der Tempel der Monarchie werden.

Ein Epilog blendet aber ins Jahr 1682. Aus Ludwig ist der Sonnenkönig geworden. Zu Versailles, seine eigene Person als Schauspiel
darbietend, vollendet er seine Machtergreifung.
Text: Österreichisches Filmmuseum

  • Schauspieler:Jean-Marie Patte, Raymond Jourdan, Giulio Cesare Silvani, Katharina Renn

  • Regie:Roberto Rossellini

  • Autor:Philippe Erlanger

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.