Ein verliebter Schiller

© cro

Filmkritiken
11/13/2014

Leibesdreieck mit Schiller

von Alexandra Seibel

Was man im Deutschunterricht nicht lernt: Friedrich Schiller, Verfasser der "Räuber" und Rufer nach Gedankenfreiheit, hatte ein heimliches Liebesverhältnis mit zwei Schwestern. Die eine davon – Charlotte von Lengefeld – heiratete er; mit der anderen – der verheirateten Caroline von Beulewitz (temperamentvoll gespielt von Hannah Herzsprung) – unterhielt er eine Liebes- und Schreibgemeinschaft. Unter Schillers Mentorenschaft verfasste Caroline erfolgreich Fortsetzungsgeschichten. Regisseur Dominik Graf erzählt das langsame Versickern einer ursprünglich lebendigen, vorurteilsfreien Liebe nicht als kostümschweres Melodram, sondern als Abnutzung am Leben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.