Man liebt nur einmal

1981

Eine Kleinstadt während der ersten Nachkriegsjahre. Alles soll anders werden - utopisch, gerechter, menschlicher. So lauten die Parolen, aber nur wenige sind überzeugt, Es mehrensich die Anzeichen des schleichenden Verfalls.

Eine Kleinstadt während der ersten Nachkriegsjahre. Alles soll anders werden - utopisch, gerechter, menschlicher. So lauten die Parolen, aber nur wenige sind überzeugt, Es mehrensich die Anzeichen des schleichenden Verfalls. Tomislav versucht als Parteiaktivitst seinen Idealen treu zu bleiben, er findet auch nichts dabei, eine "bürgerliche" Ballettelevin zu ehelichen...

Tomislav Pinter fand bestüzende Bilder vom Nachkriegsmilieu, von Femegerichten im Dunkeln, ideologisch verbfämten Racheakten und ihren tragischen Folgen bei Tageslicht.

Filmarchiv Austria

  • Schauspieler:Miki Manojilovic, Vladislava Milosavlijevic, Mloaden Budiscak, Erland Josephson

  • Regie:Rajko Grlic

  • Kamera:Tomislav Pinter

  • Autor:Rajiko Grlic, Branko Sömen, Srdjan Karanovic

  • Musik:Brane Zivkovic

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.