Midori

 J 1996
film.at poster

Midori basiert auf einer enorm populären Comic-Strip-Serie über das High-School-Girl Midori und ihre Schwierigkeiten, mit dem Leben zurechtzukommen. Sie lebt mit ihrem älteren Bruder Kei und dessen Frau Mieko zusammen. Midoris Eltern sind gestorben, als sie noch ein kleines Mädchen war. Ihre Schwägerin ist maßlos eifersüchtig, weil Kei seine kleine Schwester vergöttert. Ihr liebster Aufenthaltsort in der Schule ist der Erste-Hilfe-Raum. Als sie eines Tages wieder mit ihrer üblichen Migräne dort auftaucht, lernt sie den ein Jahr jüngeren Shun kennen. Ein paar Tage später läßt sie sich von ihm nach Hause einladen und macht dort ihre ersten Erfahrungen mit Zigaretten und Sex. Als er sie wenig später zu einer Selbsterfahrungsgruppe mitnimmt, die sich als Vorwand für Orgien erweist, ist sie sehr befremdet. Ihr Mitschüler Kobayashi hat sich in sie verliebt. Eines Nachts träumt Midori, Kobayashi habe Selbstmord begangen. Als sie am nächsten Tag feststellt, daß dies tatsächlich der Fall ist, stürzt sie das in eine tiefe Krise. Ihr Bruder, der von Mieko verlassen wird, schlägt ihr vor, ein neues Leben zu beginnen. Doch Midori hat noch einiges mit sich selbst auszukämpfen.Midori, based upon a popular series of comic strips, is the tale of a young girl trying desperately to come to terms with life and with the people around her. She lives with her elder brother and his jealous wife. While she is drifting aimlessly towards adulthood, her life is turned upside down by a series of strange events.

Details

Ryuichi Hiroki

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken