Minnie

 Österreich 2007
Kurzfilm 6 min.
film.at poster

Ein harmloser Blick eröffnet das Video MINNIE von Maria Petschnig. Dass er Minnie, der Maus, gehört, sieht man, sobald sich die Künstlerin richtig ins Bild gesetzt hat. Ab dann blicken die Betrachter zurück auf den Oberkörper der Künstlerin, den das T-Shirt mit dem Minnie-Maus-Aufdruck bedeckt. Eingangs nimmt Petschnig, die in all ihren Arbeiten auch performt, die kokett-verschämte Pose von Minnie: Die Hände hinter dem Körper verschränkt, streckt den Betrachtern ihren Brustkorb entgegen, der in den ersten paar Einstellungen durch diverse Textilobjekte unter dem T-Shirt neu in Form gebracht wird: Der Busen wächst ins Monströse, das Rückgrat wandert nach vorne und der Po wird durch eine üppige Korsettform aus der Fassung gebracht. Der Kamera werden die neuen unförmigen Maße dennoch mit beeindruckender Leichtigkeit präsentiert: die Performerin streift sich das T-Shirt glatt, streichelt die "Objekte" mit ihren Händen und betont durch sexy Bewegungen ihr erotisches Potenzial. Im experimentellen Umgang mit dem eigenen Körper geht die Künstlerin aber noch weiter: Denn während sie sich zunächst der Textilobjekte bedient, um mit den »idealen« Maßen zu brechen, nimmt sie im Laufe der Performance auch die Präsentation ihres nackten Körpers in die eigene Hand. (Christa Benzer)

Details

Maria Petschnig
Maria Petschnig
Maria Petschnig

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken