Moe no suzaku (The God Suzaku)

 J 1997
film.at poster

Nishiyoshino-mura, ein kleines Dorf in der Präfektur Nara, liegt fernab der Zivilisation und lebt von der Holzindustrie. Während der Rezession Anfang der siebziger Jahre verlassen viele Menschen die Gegend, um anderswo Arbeit zu suchen. Kozo Tahara ist einer der wenigen, der mit seiner Familie im Dorf bleibt. Ein Tunnelprojekt soll Nishiyoshino-mura an die Welt anbinden. Kozo ist begeistert davon und investiert viel Energie in das Projekt. Bald jedoch wird der Bau gestoppt, und das Dorf verfällt wieder in seinen Dornröschenschlaf. 15 Jahre später ist die Familie verarmt, Kozos Neffe Eisuke kann sie kaum ernähren. Kozo selbst hat die Einstellung des Tunnelbaus nicht verkraftet. / Naomi Kawase hat das Thema Familie schon früher in zwei eindrucksvollen Kurzfilmen er-forscht. In ihrem Spielfilmdebüt spielt die Zeit, oder besser gesagt die Zeitlosigkeit, in dem abgelegenen Dorf eine große Rolle. Subtil und mit Gespür für Einzelheiten porträtiert Kawase die Gegend, in der sie aufgewachsen ist. Der bekannte Schauspieler Jun Kunimura spielt den Vater, die anderen Figuren werden hauptsächlich von Laien dargestellt.The location is a remote village dependent on the timber industry. When the recession hit in 1971, many left the area. Then a plan was launched to dig a train tunnel to improve the accessibility of the area. Kozo Tahara, who lives a modest life with his mother Sachiko, wife Yasuyo, his nephew Eisuke and darling daughter Michiru, takes an intensive interest in the tunnel. It becomes his dream for the future. But then the construction is halted half way. Fifteen years later the Tahara family is poor and Eisuke maintains it: he works in a bar outside the village. Yasuyo takes a part-time job in the same bar. Michiru, who has always re-garded Eisuke as a brother, starts to feel more deeply fond of him. One day Kozo leaves the house with his 8mm camera and disappears into the tunnel on his own.

Details

Naomi Kawase

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken