Muere, monstruo, muere

Argentinien, F, Chile, 2018

Min.109

Vor dem majestätischen Prospekt der winterlichen Anden entfaltet sich ein bizarres Murder-Mystery: Kommissar Cruz untersucht den Fall einer Frauenleiche, die mit abgetrenntem Kopf aufgefunden wird. Hauptverdächtiger ist der Ehemann seiner Geliebten Francesca, der verrückt zu sein scheint und den Mord einem Monster zuschreibt, das auf unerklärliche Weise sein grausames Werk verrichtet. Der Film kreiert in gemächlichem Erzähltempo dichte Atmosphären, in denen Bild und Ton sich zu eindrucksvollen und beklemmenden Tableaus verbünden. Ein Satz nistet sich im Kopf des Polizisten ein wie ein Mantra: „Töte mich, Monster!“ (Thomas Mießgang)

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.