I Cinghiali di Portici (Wild Boars of Portici)

2003

Eine äußerst ökonomische Schilderung des Alltags in Werkstatt, Garten und Küche dieser "Schlitzohren, Verrückten und Junkies" in einer Besserungsanstalt.

Min.85

Am Anfang kommen Wildschweinferkel zur Welt - das Leitmotiv der Geburt beginnt mit den Tieren und setzt sich mit jenen jungen Männern fort, die in einer italienischen Besserungsanstalt zu einem selbst bestimmten Leben geboren werden sollen. Mit der äußerst ökonomischen Schilderung des Alltags in Werkstatt, Garten und Küche dieser "Schlitzohren, Verrückten und Junkies" - wie einmal einer von mehreren Erzählern die Gruppenmitglieder nennt - zieht er uns in das Niemandsland zwischen Meer und Eisenbahnstrecke hinein, wo der Leiter nun beginnt, ein Rugby-Team zu formen (die "Wildschweine von Portici").

  • Schauspieler:Ninni Bruschetta, Carmine Borrino, Carlo Caracciolo, Vito Colonna

  • Regie:Diego Olivares

  • Kamera:Cesare Accetta

  • Autor:Diego Olivares

  • Musik:Zabrinski

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.