© Constantin Film

Film-Tipps
05/29/2019

12 sehenswerte Filme über politische Skandale und korrupte Politik

Politthriller oder Politsatire: Diese Filme beleuchten politische Abgründe und beruhen oft sogar auf wahren Begebenheiten

von Erwin Schotzger

Es ist nicht alltäglich, dass Nachrichtensendungen spannender als ein Krimi und die politischen Ereignisse unvorhersehbarer als ein Politthriller sind. Für Liebhaber politischer Thriller haben wir daher eine Liste der besten Filme zusammengestellt, in denen politische Skandale und korrupte Politik im Mittelpunkt stehen. Als Vorlage der fiktiven Geschichten dient nicht selten die reale Politik, oft basieren die Filme sogar auf wahren Begebenheiten.

Das sind die besten Thriller und Satiren rund um politische Korruption und Medienskandale:

 

Die Unbestechlichen (1976)

"Watergate" ist natürlich naheliegend: Nur zwei Jahre nach dem Rücktritt von US-Präsident Richard Nixon im Zuge des "Watergate"-Skandals rollt Regisseur Alan J. Pakula in diesem großartigen Politthriller die Geschichte vor den Augen der Zuschauer noch einmal auf: Die beiden Journalisten der Washington Post, Carl Bernstein (Dustin Hoffmann) und Bob Woodward (Robert Redford), nehmen Recherchen über den Einbruch in das Hauptquartier der Demokratischen Partei auf. Dabei geraten sie immer mehr in den später als "Watergate" bekannten Skandal und riskieren bei der Aufdeckung sogar ihre Jobs.

"Die Unbestechlichen" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Frost/Nixon (2008)

Dieses beeindruckende Kammerspiel beschäftigt sich ebenfalls mit dem "Watergate"-Skandal und seiner Aufarbeitung: Der britische Talkmaster David Frost (Michael Sheen) will Richard Nixon (Frank Langella) nach seinem Rücktritt als US-Präsident im Fernsehen interviewen. Im Jahr 1977, drei Jahre nach seinem Rücktritt, erklärt sich Nixon dazu bereit, weil er der Überzeugung ist, mit dem Journalisten rhetorisch mühelos fertig zu werden. Doch Nixon hat den bestens vorbereiteten Frost unterschätzt.

"Frost/Nixon" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Absolute Power (1997)

Clint Eastwood verpackt den Politskandal hier in einen spannenden Crime-Thriller: Es hätte der letzte Coup des alternden Diebes Luther Whitneys (Clint Eastwood) werden sollen. Doch beim Einbruch in das Haus eines Milliardärs beobachtet er dessen Frau bei einem Seitensprung, der für sie tödlich endet. Ihre Affäre stellt sich als der US-Präsident Allen Richmond (Gene Hackman) heraus. Whitney schafft es mit einem wichtigen Beweismittel gegen Richmond zu verschwinden, doch Polizei und FBI sind ihm auf der Spur.

"Absolute Power" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Wag the Dog (1997)

"Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt", so der deutsche Untertitel, ist ein Meisterstück über die politische Manipulation von Massenmedien: Kurz vor der Präsidentschaftswahl belästigt der US-Präsident eine minderjährige Schülerin. Um das Thema im Wahlkampf gar nicht aufkommen zu lassen, inszeniert das Wahlkampfteam rund um Conrad Brean (Robert De Niro) eine Krise in Albanien. Obwohl offiziell dementiert, dominiert die Kriegsgefahr in Albanien bald die Medien.

"Wag the Dog" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Er ist wieder da (2015)

In dieser Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Timur Vermes geht es zwar nicht direkt um einen politischen Skandal, aber ebenfalls um manipulative Anfälligkeit moderner Massenmedien. Dazu konstruiert die Satire eine fantastische Situation: Der leibhaftige Adolf Hitler (Oliver Masucci) taucht im Jahr 2014 in Berlin auf. Zunächst ist er verwirrt, aber rasch macht sich der Demagoge mit den neuen Möglichkeiten des Fernsehens vertraut und startet mit Hilfe des erfolglosen TV-Produzenten Fabian Sawatzki (Fabian Busch) seinen Weg zu neuer Popularität.

"Er ist wieder da" ist bei Netflix zu sehen.

 

Vice – Der zweite Mann (2018)

Diese großartige Satire zeichnet die Karriere des ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney, sensationell dargestellt von Christian Bale, auf äußerst unterhaltsame Weise nach: Nachdem er wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt wird, stellt ihn seine Ehefrau Lynne (Amy Adams) vor die Wahl: Entweder er kriegt sein Leben auf die Reihe oder sie verlässt ihn. Was folgt ist eine Karriere in Washington als Politiker und später erfolgreicher Unternehmer und Lobbyist, die Cheney schließlich zum Machtzentrum der US-Administration unter George W. Bush (Sam Rockwell) werden lässt.

"Vice - Der zweite Mann" erscheint am 28. Juni 2019 als DVD/Blu-ray und ist schon ab 24. Juni bei Amazon Prime verfügbar, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

The Ides of March – Tage des Verrats (2011)

Schon der Titel spielt auf das politische Intrigenspiel an, das Regisseur George Clooney hier inszeniert: Clooney selbst spielt den demokratischen Präsidentschafts-Kandidaten Mike Morris. Im Mittelpunkt steht aber sein Berater und Pressesprecher Stephen Meyers (Ryan Gosling). Überzeugt von seinen politischen Einstellungen und den eigenen Fähigkeiten, greift er auch zu schmutzigen Tricks. Dabei gerät er immer mehr in die Niederungen politischer Intrigen und wird schließlich selbst zum Opfer diese dubiosen Machtspiele.

"The Ides of March" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Z – Anatomie eines politischen Mordes (1969)

Dieser Politthriller von Regisseur Constantin Costa-Gavras findet zwar in einem nicht näher genannten Staat statt, doch im Vorspann des Films heißt es: "Übereinstimmung mit Personen und wahren Ereignissen sind gewollt." Damit nimmt der Film Bezug auf die Ereignisse in Griechenland kurz vor Beginn der Militärdiktatur im Jahr 1967. Bei einer friedlichen Demonstration lässt das Militär den populären Oppositionsführer ermorden. Der Mord soll nun als Unfall dargestellt werden. Ein junger Untersuchungsrichter bekommt den Auftrag, die offizielle Version des Vorfalls zu bestätigen. Doch trotz seiner politischen Angepasstheit führt seine penible Arbeitsmoral dazu, dass er immer mehr ins Visier des mächtigen Regimes gerät.

"Z – Anatomie eines politischen Mordes" ist zurzeit leider nur als DVD verfügbar.

 

Die Verlegerin (2017)

Ben Bradlee (Tom Hanks), Chefredakteur der renommierten Zeitung "Washington Post", bekommt die sogenannten "Pentagon Papers" in die Hände. Sie enthalten geheime und höchst brisante Informationen über den Vietnam-Krieg, die der amtierende Präsident und seine drei Vorgänger bisher der Öffentlichkeit bewusst vorenthalten haben. Der Vollblutjournalist Bradlee will die Informationen unbedingt veröffentlichen. Das bringt die neue und erste Herausgeberin der "Washington Post", Katharine Graham (Meryl Streep), in mehrfacher Hinsicht in eine verzwickte Situation.

"Die Verlegerin" von Regisseur Steven Spielberg ist bei Sky und Amazon Prime zu sehen, aber bei Letzterem nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Der Moment der Wahrheit (2016)

Mitten im Wahlkampf zur Wiederwahl von US-Präsident George W. Bush im Jahr 2004 arbeiten die Produzentin der Nachrichtensendung "60 Minutes", Mary Mapes (Cate Blanchett), und der Nachrichtensprecher Dan Rather (Robert Redford) an einer Reportage über den Präsidenten: In den 70er-Jahren hat sich George W. Bush mit Hilfe seiner einflussreichen Familie vor dem Militärdienst im Vietnamkrieg gedrückt. Als das Wahlkampfteam davon erfährt, steigt der Druck auf die beiden TV-Journalisten beträchtlich.

"Der Moment der Wahrheit" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Bob Roberts (1992)

In seinem Spielfilmdebüt als Regisseur spielt Tim Robbins den konservativen Folk-Sänger und Selfmade-Millionär Bob Roberts (Tim Robbins), der beschließt als Senator für den US-Bundesstaat Pennsylvania zu kandidieren. Nach außen vertritt er traditionelle Werte wie Patriotismus und Familie hoch, doch hinter der Maskerade verbergen sich skrupelloses Eigeninteresse und eine Menge leerer Versprechungen. Für den Wahlsieg ist Roberts jedes Mittel recht, egal ob unmoralisch oder illegal.

"Bob Roberts" ist bei Amazon Prime zu sehen.

 

Die Qual der Wahl (2012)

Um die Realität auch im Film adäquat abzubilden, zum Abschluss noch eine Komödie mit einem Schmäh, der teilweise tief unter die Gürtellinie zielt: Cam Brady (Will Ferrell) kandidiert schon zum fünften Mal für einen Sitz im Kongress. Doch diesmal gibt es auch einen Gegenkandidaten. Der eher schlichte Familienvater Marty Huggins (Zach Galifianakis) ist ein absoluter politischer Neuling. Aber gerade diese bodenständige Art scheint anzukommen. Brady muss zum ersten Mal um seinen Einzug in den Kongress kämpfen und dafür scheut er vor leeren Versprechung nicht zurück.

"Die Qual der Wahl" ist bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.