all-you-need-serie.jpg

© daserste.de

News
05/11/2021

"All You Need": Bedient die neue Serie über schwule Berliner bloß Klischees?

Erstmals stehen in einer deutschen Fernsehserie ausschließlich schwule Protagonisten im Mittelpunkt.

von Franco Schedl

Vier Freunde leben in Berlin, sind mal fröhlich, mal traurig, streiten miteinander und haben Sex. Das klingt nach einer typischen zeitgemäßen Dramedy-Serie, doch eigentlich ist hier alles anders, denn erstmals stehen in einer deutschen Fernsehserie ausschließlich schwule Protagonisten im Mittelpunkt.

Die vier schwulen Berliner sind höchst unterschiedlich: da gibt es den Langzeitstudenten und Nachtschwärmer Vince (29), den geheimnisvollen Robbie (27), den zum Spießer mutierenden Webdesigner Levo (34) und Familienvater Tom (43), der sich erst spät geoutet hat. Sie alle sind auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit, wie schon der Trailer zeigt:

Im 21. Jahrhundert angekommen?

Regisseur und Drehbuchautor Benjamin Gutsche spricht sich der ARD gegenüber sehr hoffnungsvoll aus: "Wir haben das Jahr 2021 und noch immer werden im Deutschen Fernsehen Charaktere aus der LGBTQI-Community hauptsächlich als Nebenfiguren erzählt. Ich freue mich, dies mit 'All You Need' ändern zu können. Und das ist hoffentlich nur der Anfang."

Trailer-Reaktionen

Der Serien-Trailer scheint auf YouTube gut anzukommen. "Jan Nemitz" kommentiert beispielweise: " Schön, dass die ARD auch endlich im 21. Jahrhundert angekommen ist …" und "Juliuwi" ist ebenfalls angenehm überrascht: " also ich fand sie sehr unterhaltsam nur viel zu kurz 26 Minuten pro Sendung ....hoffe es kommt eine 2 Staffel...."

Doch es gibt auch negative Stimmen, wenn ein anderer User eine ernste Problematik anspricht:

"Sehr enttäuschend. Kommt niemals an 'Queer as folk' heran. Es ist eine Dauer-Holzhammer-Belehrungs-Serie - mehr nicht. Mir selbst sind in 40 Jahren offen schwulem Leben nicht annähernd so viele Diskriminierungen widerfahren wie den Protagonisten im Minutentakt. Ich kann dieses Opferrollen-Gesülze nicht ertragen."

Werden also nur Klischees aneinandergereiht und kommt ein peinlich oberflächliches Ergebnis dabei heraus?

Auf Twitter überwiegen hingegen wieder die zustimmenden Tweets  der Serie wird Authentizität und gute Figuren-Zeichnung bescheinigt.

Auch der Soundtrack gefällt:

Als wichtigster Kritikpunkt erscheint die Entscheidung, die Serie nicht im Hauptabend-Programm auszustrahlen, sondern sie in der Mediathek zu "verstecken".

Am besten verschafft Ihr euch selber einen Eindruck davon, wie angemessen und überzeugend die ARD mit der Thematik umgeht.

Die fünfteilige Serie  "All You Need" gibt es seit 7. Mai in der ARD-Mediathek zu sehen. Sie wird am 16. und 17. Mai auch in ONE ausgestrahlt.

Hier geht's direkt zur Serie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.