© CMC Pictures

News
04/06/2021

Chinas Kinos müssen im Jubiläums-Jahr Propagandafilme zeigen

Anlässlich des 100. Geburtstags der Kommunistischen Partei müssen Chinas Kinos zweimal pro Woche diese Filme zeigen.

Chinesische Kinos müssen von dieser Woche an mindestens zweimal wöchentlich Propagandafilme zeigen, um den 100. Geburtstag der Kommunistischen Partei im Juli zu feiern. Damit solle eine "großartige und herzliche Atmosphäre für das Fest geschaffen werden", hieß es in einer Anweisung, die am 6. April auf der Webseite der Nationalen Filmverwaltung zu finden war.

Bis Jahresende sollen die Lichttheater "in jeder Provinz, Region und Stadt" herausragende Werke zeigen, die sich um "die Liebe für die Partei, die Liebe für das Land und die Liebe für den Sozialismus drehen", teilte die Filmbehörde mit. Die Filme sollen ein Loblied auf die Partei, das Vaterland, das Volk und seine Helden singen.

Volle Kinos gefordert

Es müsse auch sichergestellt werden, dass die Kinos bei den Aufführungen gut besucht werden. Dafür müssten Parteimitglieder, Funktionäre und andere Zuschauer mobilisiert werden, ordnete das Amt an. Genannt wurden Werbung, verbilligte Tickets und "andere Wege". Es gehe darum, "Klassiker wieder zu erleben" und "Patriotismus sowie traditionelle, revolutionäre Erziehung zu erhalten".

Die erste Staffel von zwölf Filmen, die diesen Monat gezeigt werden, beginnt bei dem fast 70 Jahre alten Film "Nan Zheng Bei Zhan" ("Fighting North and South") von 1952 über den Widerstandskrieg gegen die Japaner. Auf der Liste, die das Staatsfernsehen veröffentlichte, steht auch "Das rote Frauenbatallion" ("Hongse Niangzijun") von 1960.

Zu den neueren Filmen gehört das Kriegsdrama "Jingang Chuan" ("The Sacrifice") von 2020 über eine Schlacht im Korea-Krieg 1953. China hatte damals mit "Freiwilligen" an der Seite Nordkoreas gegen die von den USA angeführten UN-Truppen im Süden Koreas gekämpft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.