© Contagion/Warner Bros.

News
12/30/2020

"Contagion": Fortsetzung in Planung

Kaum ein anderer Film konnte das Jahr 2020 so gut beschreiben wie Steven Soderberghs Pandemie-Thriller.

von Oezguer Anil

2011 erschien mit "Contagion“ ein Film über eine globale Pandemie, durch die eine Finanzkrise ausgelöst wurde und ganze Gesellschaften zusammengebrochen sind. Auch wenn das Virus im Jahr 2020 nicht ganz so schlimme Ausmaße wie im Film annahm, sind die Parallelen zu unserer Zeit offensichtlich.

Zu Beginn der Corona-Pandemie wurde "Contagion" zu einem der meist gestreamten Filme auf iTunes und HBO Now. Obwohl Regisseur Steven Soderbergh vor einigen Jahren noch gesagt hat, er würde sich aus dem Filmbusiness zurückziehen, hat er inzwischen zahlreiche neue Filme produziert und spricht jetzt sogar über ein "Contagion“-Sequel.

Neuer Kontext

"Scott Burns und ich haben uns die Frage gestellt: 'Wie könnte die Fortsetzung einer 'Contagion'-Story aussehen?' Wir arbeiten gerade daran. Es ist eine Art philosophische Fortsetzung, aber findet in einem anderen Kontext statt. Man könnte die beiden Projekte als Duo mit zwei unterschiedlichen Haarfarben sehen“, sagte Soderbergh im "Happy Sad Confused" -Podcast. Das geplante Sequel wird also keine direkte Fortsetzung des ersten Filmes sein, weshalb es auch unwahrscheinlich ist, dass Matt Damon, Kate Winslet oder Gwyneth Paltrow mit an Bord sein werden.

Internationaler Erfolg

"Contagion“ feierte seine Premiere 2011 auf den Filmfestspielen von Venedig und konnte weltweit mit knapp 135 Millionen Dollar mehr als das Doppelte seines Budgets einspielen. Serien wie "Outbreak" mit Dustin Hofmann oder Guilermo del Toros "The Strain" behandelten zwar auch die Folgen einer Pandemie, aber kamen bei weitem nicht an "Contagions" Erfolg heran. 

Regisseur und Autor Steven Soderbergh arbeitet parallel an mehreren Projekten, deshalb ist es noch unklar, wann das geplante Sequel in Produktion gehen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.