© verleih

Manga-Verfilmung
10/21/2020

"Demon Slayer": Eine Kinoversion der Comic-Serie hat in Japan Erfolg

Die Manga-Comicserie ist seit 2016 in Japan populär und lockt nun als Anime auch die Kinobesucher an.

Gute Nachricht für Japans corona-gebeutelte Kinowelt: Die Leinwandversion der Manga-Zeichentrickserie "Demon Slayer" erweist sich als Hit. Das sei in der Coronakrise ein "sehr großer Beitrag" für die Filmindustrie, sagte Regierungssprecher Katsunobu Kato. Seine Regierung hat wegen der Pandemie eigens ein Förderprogramm namens "Go To Event" zum Ankurbeln der Unterhaltungsbranche aufgelegt, das etwa Eintrittspreise für Museumsbesuche und Kinos subventioniert.

Das Werk "Demon Slayer" handelt vom Schicksal zweier Geschwister, bei der der Bub Tanjiro Kamado Hilfe für seine Schwester sucht, die zu einem vermeintlich menschenfressenden Dämon geworden ist. Die Manga-Comicserie erscheint seit 2016 in Japan. Im vergangenen Jahr entstanden sowohl eine Anime-Fernsehserie als auch ein Kinofilm. Auch Regierungssprecher Kato interessiert sich persönlich dafür. Er habe sich "Demon Slayer" im Fernsehen angeschaut, verriet der Politiker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.