© Netflix

News
08/31/2021

Dennis Rodman bekommt verrücktes "48 Stunden in Vegas"-Biopic

Dennis Rodman zählt neben Michael Jordan zu den bedeutendsten Basketballspielern aller Zeiten und bekommt nun ein Biopic.

von Oezguer Anil

1998 waren die Chicago Bulls auf dem Weg zu ihrem zweiten Trippel innerhalb von acht Jahren. Das Team rund um Michael Jordan, Scotty Pippen und Dennis Rodman war seit fast einer Dekade das Maß aller Dinge im Basketballsport und dementsprechend hoch war der Druck, der auf ihnen lastete. Vor dem entscheidenden Spiel gegen die Utah Jazz passierte jedoch etwas, das in die Sportgeschichte eingehen sollte.

Hitzkopf Dennis Rodman bat seinen Trainer Phil Jackson darum, ein Wochenende lang Urlaub machen zu dürfen, da er eine Auszeit bräuchte. Trotz seiner Bedenken willigte Jackson ein und Rodman flog für 48 Stunden nach Las Vegas und verbrachte dort eines der verrücktesten Wochenenden aller Zeiten.

Dennis-Rodman-Biopic

Michael Jordan und Dennis Rodman erzählten bereits in der Netflix-Doku "The Last Dance" über dieses skurrile Wochenende, doch nun bekommt Rodmans Abenteuer einen eigenen Spielfilm gewidmet.

"Dennis hat es abgelehnt, der Herde zu folgen. Dadurch wurde er zur Zielscheibe, aber das machte ihn auch zum Star. Sein Wochenende in Las Vegas war voller Spaß und lustiger Momente, aber stellte auch wichtige Fragen darüber, wie berühmte Personen von den Medien behandelt werden, vor allem wenn sie ihre Individualität derart stark auslebten," sagte Lord Miller, der als Produzent des Projekts fungieren wird, in einem "Variety"-Interview.

Es wurden noch keine Schauspieler bestätigt, aber das Projekt dürfte in den kommenden Monaten Form annehmen und dann dürfte sich zeigen, ob Rodman neben seinen NBA-Trophäen vielleicht auch einen Oscar stehen haben könnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.