Regisseur Marvin Kren schrieb auch an den Drehbüchern für "Freud" mit

© APA - Austria Presse Agentur

News
02/17/2021

"Der weiße Kobold": Marvin Kren dreht seine erste Komödie

Der "Freud"-Regisseur schrieb auch das Drehbuch zur Ko-Produktion von ORF und Bayerischer Rundfunk.

Der österreichische Regisseur Marvin Kren wagt sich auf neues Terrain: Der Thriller- und Krimispezialist ("Freud", "Grenzland") arbeitet an seiner ersten Spielfilm-Komödie. In "Der weiße Kobold" erlebt der Speditionsangestellte Freddy gespielt von Frederick Lau ("4 Blocks") an der Seite von Künstleragentin Ema (Maya Unger) die verrückteste Nacht seines Lebens. Die Produktion des ORF und des Bayerischen Rundfunks (BR) soll voraussichtlich 2022 in ORF 2 zu sehen sein.

Seit Montag, den 15. Feber,  wird an Schauplätzen in und um Wien gedreht. Schließlich sieht das erstmals von Kren selbst geschriebene Drehbuch eine Verfolgungsjagd quer durch die Kunst- und Kulturszene der österreichischen Hauptstadt vor. Zu dieser kommt es, weil der Bruder (Simon Steinhorst) von Künstleragentin Ema und dessen Kunstwerke am Abend seiner Ausstellungseröffnung verschwinden. Auf der Suche danach tritt auch die Wiener Unterwelt in Erscheinung.

Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte März. An der Seite von Lau und Unger spielen zudem Zoe Straub, Thomas Mraz, Brigitte Kren, Michael Thomas, Alex Kristan und David Oberkogler.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.