"Die Elefantin des Magiers" auf Netflix

"Die Elefantin des Magiers" auf Netflix

© 2022 Netflix, Inc.

News

"Die Elefantin des Magiers": Hommage an Freundschaft zwischen Mensch und Tier

Bahnt sich hier ein neuer Streaming-Hit an? Die Bestseller-Verfilmung lässt Jung und Alt wieder an das Gute in der Welt glauben.

von

Manuel Simbürger
Manuel Simbürger

02/20/2023, 11:14 AM

Peter (im Original von Noah Jupe gesprochen) befindet auf der Suche nach seiner verschollenen Schwester Adele (Stimme im Original von Pixie Davies). Als er auf einem Marktplatz einen Wahrsager kennenlernt, kommt ihm nur eine einzige Frage in den Sinn: Lebt meine Schwester noch? Lediglich einen Hinweis bekommt er: Finde die mysteriöse Elefantin und ihren Hüter – den großen Magier (im Original von Benedict Wong gesprochen).

So begibt Peter sich auf eine abenteuerliche Reise, auch wenn er zunächst nicht weiß, wo er mit der Suche beginnen soll. Das Schicksal führt ihn jedoch zum Elefanten. Die unvergessliche Freundschaft, die daraus resultiert, begleitet ihn fortan auf seiner Reise. Nicht einmal die auf den ersten Blick unlösbaren Rätsel, mit denen Peter konfrontiert wird, können diesem freundschaftlichen Band etwas anhaben.

Hier ist der Trailer zum neuen Netflix-Kinderfilm "Die Elefantin des Magiers":

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Ein Märchen über die Kraft der Fantasie und der Liebe

"Die Elefantin des Magiers“ basiert auf dem Romanklassiker der mit der Newbery Medal ausgezeichneten Autorin Kate DiCamillo. Regisseurin ist Wendy Rogers (Visual Effects für u.a. "Der gestiefelte Kater"). Im Fokus steht die außergewöhnliche und herzerwärmende Freundschaft zwischen dem kleinen Jungen Peter und der sanften Elefantendame, in der es mehr menschelt als in so manchen humanen Beziehungen und bei der bestimmt kein einiges Auge trocken bleibt – egal ob bei Alt oder Jung.

Die Animationstechnik mag vielleicht nicht auf Pixar-Niveau sein, verzaubert aber mit liebevollen Details und der merklichen Freude an der Sache, an denen die FilmemacherInnen am Werk waren. Die Story selbst: eine Hommage an die Kraft der Fantasie, der unzerreißbaren Verbindung zwischen Geschwistern und natürlich eine Erinnerung daran, dass Tiere unsere besten FreundInnen sind und wir mit ihnen behutsam und bedacht umgehen müssen. Die Welt ist märchenhaft-surreal, aber glaubwürdig und greifarb genug, um reichlich Identifikationspotenzial zu bieten.

Wann startet "Die Elefantin des Magiers"?

"Die Elefantin des Magiers" ist ab 17. März exklusiv auf Netflix zu sehen. 

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat