goeteborg-filmfestival.jpg

© Göteborg Film Festival

News
01/05/2021

Filmfestival für eine Person auf einer einsamen Insel

Das "Göteborg Film Festival" wählt 2021 als Reaktion auf Corona eine ungewöhnliche Herangehensweise.

von Franco Schedl

Isoliert auf einer abgelegenen Schäreninsel kann ein einziger Kinofan eine Woche lang die Filme des Festivals anschauen. "Die globale Pandemie hat die Kinos der Welt zur Schließung gezwungen. Das größte Filmfestival Skandinaviens kreiert deshalb auf der Leuchtturminsel Pater Noster das 'isolierte Kino'", teilte das Festival am 4. Jänner mit.

Interessenten können sich auf der Website (https://goteborgfilmfestival.se/en/the-isolated-cinema/) um den Aufenthalt vom 30. Jänner bis 6. Februar auf der abgeschiedenen Nordseeinsel - "weit weg von Familie, Freunden und Mobiltelefon" - bewerben. "Die einzige Gesellschaft wird das Rauschen des Meeres sein - und die Festivalfilme", hieß es.

Das "44. Göteborg Film Festival" läuft vom 29. Jänner bis zum 8. Februar in digitaler Form. Weitere isolierte Filmvorführungen für jeweils eine einzige Person soll es in der Scandinavium-Arena sowie in einem Festivalkino in Göteborg geben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.