© Screenshot YouTube Lionsgate Movies

News
04/15/2021

"Flashback"-Trailer: Dylan O'Briens schreckliche Visionen

"Maze Runner"-Star Dylan O'Brien spielt in diesem Thriller einen Mann, der beängstigende Visionen erlebt.

von Franco Schedl

Gerade schlägt sich "Maze Runner"-Darsteller Dylan O'Brien in der Netflix-Produktion "Love and Monsters" mit außerirdischen Invasoren herum, doch der nächste Film ist bereits fertiggestellt. Auch "Flashback" wird keine romantische Komödie, sondern O'Brien muss diesmal ebenso an seine Grenzen gehen.  

Beängstigende Flashbacks

Er spielt in dem Thriller, der ursprünglich den Titel "The Education of Fredrick Fitzell" tragen sollte, den jungen Mann Fredrick, dessen Leben in Ordnung ist, bis er plötzlich von beängstigenden Visionen über ein verschwundenes High School-Mädchen heimgesucht wird. Eigentlich sind es Erinnerungsbilder, die hier aufblitzen – was auch den Filmtitel erklärt. Fredrick hätte besser die Finger von einer mysteriösen Droge namens Mercury lassen sollen, wie der Trailer zeigt.

Mentale Odyssee

Auf diese Weise von der Vergangenheit eingeholt, muss sich Fredrick auf eine mentale Odyssee begeben, um wieder zur Ruhe zu kommen. Er will herausfinden, was mit dem Mädchen damals passiert ist und sollte sich dabei lieber beeilen, ehe Vergangenheit und Gegenwart miteinander verschmelzen und sein Verstand irreparablen Schaden nimmt.       

 

Weitere Stars

O'Briens Co-Stars sind Maika Monroe ("It Follows", "The 5th Wave"), Hannah Gross ( "Joker"), Emory Cohen ( Brooklyn")  und Keir Gilchrist. Drehbuch und Regie hat Christopher MacBride übernommen, dessen letztes Werk – der Horror-Thriller "The Conspiracy" – bereits neun Jahre zurückliegt.

Lionsgate wird "Flashback" am 4. Juni in ausgewählte US-Kinos bringen, ein Österreichischer Start-Termin steht noch nicht fest. Vielleicht sichert sich auch wieder Netflix die Exklusiv-Rechte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.