© © filmgarten / Christiana Perschon

News
02/06/2019

Frauenfilmtage 2019: Fokus auf weibliches Filmschaffen

Die diesjährigen Frauenfilmtage finden vom 28.2 bis zum 7.3 im Stadtkino im Küsntlerhaus statt.

von Oezguer Anil

Die FrauenFilmTage bieten seit 2004 eine Plattform für Filmemacherinnen aus der ganzen Welt, die ihre Arbeiten einem filmbegeisterten Publikum in Österreich präsentieren wollen. Jährlich zum Internationalen Frauentag stehen eine Woche lang die Frauen vor und hinter der Kamera im Mittelpunkt. Gezeigt werden aktuelle und international prämierte Spielfilme und Dokumentationen mit einer großen Bandbreite an Themen: gesellschafts- und frauenpolitische Fragen. Beim Publikumsgespräch, das ebenfalls einen fixen Bestandteil des Programms bildet, bietet sich den Besucher'innen nach der Vorstellung die Gelegenheit, die Filmschaffenden kennenzulernen und mit Expert'innen zu diskutieren.

International

Eröffnet werden die FrauenFilmTage 2019 mit dem vietnamesischen Film THE THIRD WIFE von Ash Mayfair. Der Film handelt von der 14 jährigen May(Nguyen Phuong Tra My) die im ländlichen Vietnam des 19.Jahrhunderts als dritte Frau an den wohlhabenden Landbesitzer Hung (Long Le Vu) verheiratet wird. Durch eine Schwangerschaft scheint ihr Status innerhalb der Familie gesichert, doch schon bald erkennt sie, dass ihre Möglichkeiten innerhalb der patriarchalen Strukturen sehr eingeschränkt sind. Das Drehbuch ist inspiriert von der eigenen Familiengeschichte der Regisseurin Ash Mayfair. Deren Ur-Großmutter und auch Großmutter wurden früh in arrangierte Ehen gezwungen.

Personale

Die Personale der FrauenFilmTage ist 2019 Kimber Lee Jerrett und dem Thema Licht gewidmet. Als Oberbeleuchterin ist sie seit 2003 für österreichische und internationale Filme sowie Werbung tätig. Auf sich aufmerksam gemacht hat Kimber Lee Jerrett durch ihre Lichtgestaltung in Michael Hanekes preisgekröntem Film „DAS WEISSE BAND – Eine deutsche Kindergeschichte“ in Zusammenarbeit mit Kameramann Christian Berger.

Avantgarde

Als österreichische Produktion wird SIE IST DER ANDERE BLICK von Christiana Perschon gezeigt, deren Film Premiere bei der Viennale 2018 hatte. Christiana Perschon porträtiert fünf wichtige Vertreterinnen der österreichischen feministischen Avantgarde: Renate Bertlmann, die 2019 den österreichischen Pavillon der Biennale gestalten wird, Linda Christanell, Lore Heuermann, Karin Mack und Margot Pilz. Die Künstlerinnen erzählen in einem von der Regisseurin klug gewählten Setting von ihren künstlerischen Anfängen und der Normalität des Sexismus der 1960er und 1970er Jahre.

Workshops und Gespräche

Neben dem Filmprogramm gibt es auch Gespräche und Workshops mit den Filmemacherinnen:

Sonntag, 3.3. um 15h im Stadtkino im Künstlerhaus : Das weiße Band von Michale Haneke, mit einem anschließenden Gespräch mit der Oberbeleuchterin Kimber Lee Jerrett und dem Kameramann Christian Berger

Am Dienstag den 5.3. um 17h wird im Stadtkino im Künstlerhaus: L´Animale von Katharina Mückenstein gezeigt . Anschließend folgt ein Gespräch mit der Oberbeleuchterin Kimber Lee Jerrett und dem Kameramann Michael Schindegger

Samstag, 9.3. um 11h bei der Firma Dopplinger, Huglgasse 8, 1150 Wien ein Workshop: Licht als Beruf mit Kimber Lee Jerrett
Der Workshop ist gratis, um Anmeldung wird gebeten unter: [email protected]

Margarethe von Trotta wird persönlich bei den FrauenFilmTagen 2019 vom 1. bis 3. März anwesend sein.

Das komplette Programm der FrauenFilmTage 2019 und weitere Infos gibt es auf der Website der FrauenFilmTage unter www.frauenfilmtage.at.