© Warner Bros. TV

News
11/13/2020

"Friends"-Reunion erst im März 2021

Fans der Kultserie "Friends" müssen länger als gedacht auf das Wiedersehen mit Rachel, Monica, Phoebe, Chandler, Joey und Ross warten.

von Erwin Schotzger

Die Reunion der "Friends" dauert länger als erwartet. Ursprünglich sollte das geplante "Special" der Kultserie schon im Mai 2020 stattfinden, doch dann kam die Coronavirus-Pandemie. Das Friends-Special, bei dem Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry nach 15 Jahren wieder zusammen als Rachel, Monica, Phoebe, Joey, Ross und Chandler auftreten sollten, wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

"Friends"-Star Jennifer Aniston vertröstete die Fans dann im August auf einen späteren Termin. Wegen Corona sei es für alle derzeit einfach zu riskant, vor Publikum aufzutreten, sagte die Schauspielerin.

Nun hat Matthew Perry, aka Chandler, via Twitter verraten, dass es im März 2021 soweit sein werde:

Laut Ankündigung der Produktionsfirma WarnerMedia vom Februar sollen die SchauspielerInnen ohne festes Drehbuch spielen. Die Fortsetzung soll in demselben Studio wie das Original gedreht werden, auf der Stage 24 in der kalifornischen Stadt Burbank.

Der 90er-Jahre-Hit "Friends" folgte dem Leben einer Gruppe junger FreundInnen in New York. Die Serie um Rachel, Ross, Chandler, Monica, Joey und Phoebe startete im Jahr 1994 in den USA und lief bis 2004.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.