Crowe lebt auf einer Farm im australischen Busch

© APA - Austria Presse Agentur

News
03/24/2021

"Green Book"-Regisseur will Russell Crowe und Efron für Film

Russell Crowe und Zac Efron sollen O'Brien und Mortensen im "Beer Run"-Film des "Green Book"-Regisseurs Farrelly ersetzen.

Nach seinem Oscar-Gewinn mit "Green Book - Eine besondere Freundschaft" (2019) will US-Regisseur Peter Farrelly für sein nächstes Projekt Zac Efron (33) und Russell Crowe (56) vor die Kamera holen. Auch Bill Murray (70) sei für eine Rolle im Gespräch, berichtete der "Hollywood Reporter" am 23. März. Vorlage für "The Greatest Beer Run Ever" ist die wahre Geschichte des Amerikaners John "Chickie" Donohue.

Dieser war 1967 von New York nach Vietnam gereist, um dort alte Freunde aus seiner Kindheit zu besuchen, die als Soldaten in dem Kriegsgebiet Dienst taten. Donohue hielt seine Erlebnisse in dem Buch "The Greatest Beer Run Ever: A True Story of Friendship Stronger Than War" fest.

Dreifache Oscars

Farrellys Rassismus-Drama "Green Book" hatte 2019 drei Oscars gewonnen, darunter den Top-Preis als bester Film. Es ging um eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem schwarzen Musiker und seinem weißen Chauffeur in den USA der 1960er Jahre vor dem Hintergrund von Rassismus und Diskriminierung.

Oscar-Preisträger Crowe war zuletzt in dem Thriller "Unhinged – Außer Kontrolle" zu sehen. Efron spielte unter anderem in "Greatest Showman" und "Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Im New York der 1960er Jahre, noch vor der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, hält sich Tony Lip als Türsteher in der Bronx über Wasser. Als der gutherzige, nicht sonderlich gebildete Italo-Amerikaner den Auftrag bekommt, einen sogenannten Dr. Don Shirley in die Südstaaten zu fahren, denkt er sich nicht viel dabei. Shirley aber ist einer der weltbesten Jazz-Pianisten und wortgewandt wie ein Dichter. Er plant eine Konzerttour von New York bis in den konservativen Süden, wo die Rassentrennung noch immer gelebt wird. Um allfälligen rassistischen Angriffen auszuweichen, halten sich die zwei unterschiedlichen Männer an das "Negro Motorist Green Book", einen jährlich erscheinenden Reiseführer für die schwarze Bevölkerung, mit Tipps zu Motels, Restaurants und Tankstellen...