© ABC

News
03/11/2021

"Grey’s Anatomy"-Showrunnerin spricht über Zukunft der Serie

Das Staffelende von "Grey's Anatomy" steht vor der Tür und es ist noch immer unklar, wie es mit der Serie weitergehen soll.

von Oezguer Anil

Die 17. Staffel von "Grey’s Anatomy" nähert sich dem Ende und es ist noch immer nicht klar, wie es mit den Engeln in Weiß weiter gehen wird. Nicht einmal Showrunnerin Krista Vernoff weiß, wie sich die Serie entwickeln wird, und sprach mit dem "Hollywood Reporter" über ihre schwierige Arbeit.

"Ich habe ihnen (den Verantwortlichen bei ABC) gesagt, dass ich gerne vor der Produktion der 17. Staffel wissen will, ob es das Serien-Finale sein oder es noch eine weitere Staffel geben wird. Es gibt einige Handlungsstränge, die sich verändern werden. Ich habe Ideen für beide Fälle parat. Entweder es wird einen Abschluss geben oder ich werde Cliffhanger für die nächste Staffel einbauen.“

Ellen Pompeo

Vernoff wurde 2014 von Shonda Rhimes als Showrunnerin beauftragt und arbeitet gleichzeitig an der Spinoff-Serie "Station 19“, weshalb sie sich Klarheit für die Zukunft von "Grey's Anatomy" wünscht. "Ich plane sowohl eine letzte Staffel als auch ein Finale, das gleichzeitig als Staffel- und Serienfinale funktionieren könnte. Gleichzeitig ein Staffel- und Serienfinale zu planen, ist so, als würde man zwei Serien gleichzeitig produzieren“, so Vernoff.

Ob es eine weitere Staffel geben wird, hängt auch von Hauptdarstellerin Ellen Pompeo ab. 2017 hatte sie einen neuen Vertrag unterschrieben, mit dem sie zur meistverdienenden Serien-Darstellerin wurde, dieser beinhaltete jedoch nur die Staffeln 15 und 16, mit einer Option auf Staffel 17. Für eine weitere Staffel müsste ein neuer Vertrag ausgehandelt werden.

Die letzte Episode der 17. Staffel wird am 25. März ausgestrahlt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.