am-all-girls-netflix.jpg

© YouTube-Screenshot Netflix

News
04/19/2021

"I Am All Girls": Netflix-Trailer zum Thriller über Kinderhandel

Der südafrikanische Thriller greift wahre Vorfälle aus den letzten Tagen des Apartheid-Regimes auf.

von Franco Schedl

Der Netflix-Mystery-Thriller greift ein brisantes Thema auf: Es geht um Kinder aus Südafrika, die einem dortigen Sex-Trafficking-Syndikat zum Opfer fallen.

Wahre Ereignisse

Dabei bezieht sich Regisseur Donovan Marsh auf wahre Ereignisse aus den 1980er-Jahren, als das Apartheid-Regime langsam zu Ende ging. Die Story dreht sich um einen Ring von Menschenhändlern, in dessen dunkle Machenschaften auch einflussreiche Politiker involviert sind. Um die Drahtzieher zur Strecke zu bringen, gehen Spezial-Ermittler sogar eine ungewöhnliche Partnerschaft mit einem Serien-Killer ein.

Der Trailer zeigt sehr realistische Bilder und erzeugt ein extrem ungutes Gefühl.

Südafrikas Netflix-Partnerschaft

In den Hauptrollen erleben wir Hlubi Mboya ("Dora’s Peace"), Erica Wessels ("Die Stropers") und Deon Lotz ("Wallander"). Umgesetzt wird der Thriller von der südafrikanischen Produktionsfirma Nthibah Pictures, die auch ein Büro in Los Angeles hat.

Produzent Simon Swart kommentiert die Zusammenarbeit mit Netflix laut "Deadline" folgendermaßen: "Es ist ein absoluter Glücksfall, dass wir diese Partnerschaft mit Netflix eingehen konnten. Dort teilt man unser Ziel, einzigartige Filme aus Südafrika einem weltweiten Publikum nahezubringen. Das kreative Team hat etwas zutiefst Berührendes voll starker atmosphärischer Spannung geschaffen. Das Werk verfügt außerdem über eine wichtige soziale Botschaft."

"I Am All Girls" wird Mitte Mai auf Netflix verfügbar sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.