© KMBO

News
04/07/2021

"Ich seh, Ich seh": Österreichischer Horrorfilm bekommt US-Remake

Der österreichische Horrorfilm "Ich seh, Ich seh" bekommt ein US-Remake mit Naomi Watts in der Hauptrolle.

von Oezguer Anil

Laut einem Bericht von "Variety" steht das US-Remake zu "Ich seh, Ich seh" in den Startlöchern. Der österreichische Horrorfilm hatte 2014 international für viel Aufsehen gesorgt und überzeugt durch eine einfache Prämisse, die die tiefsten Ängste des Publikums hervorholt.

Nachdem die Mutter von Zwilingsbrüdern eine Schönheitsoperation hinter sich hat, kommt sie mit einem in Bandagen gehüllten Gesicht zurück nachhause. Der Verdacht, dass es sich bei der Frau gar nicht um die Mutter der Brüder handelt, wird immer größer und ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

Horror Made in Austria

Für das Regieduo Veronika Franz und Severin Fiala war "Ich seh, Ich seh" der internationale Durchbruch. 2019 blieben sie dem Genre treu und lieferten mit "The Lodge" ein beeindruckendes englischsprachiges Filmdebüt mit Riley Keogh in der Hauptrolle ab. Beim Remake von "Ich seh, Ich seh" sind Franz und Fiala als ProduzentInnen beteiligt, die Regie übernimmt der US-Amerikaner Matt Sobel.

"Ich liebe Filme, in denen das Publikum in die Schuhe der Hauptfigur steigt. In unserer Neuverfilmung von 'Ich seh, Ich seh' kreieren die Angst vor Ablehnung und die Tatsache, dass manche Menschen nicht die sind, für die wir sie halten, ein albtraumhaftes Erlebnis", so der US-Regisseur.

Naomi Watts

Für die Hauptrolle wurde die zweifache oscarnominierte Darstellerin Naomi Watts besetzt. Es ist bereits das zweite Mal, dass Watts in einem US-Remake eines österreichischen Films mitspielt, denn sie war bereits 2006 in Michael Hanekes Neuverfilmung von "Funny Games" zu sehen.

Wann die Dreharbeiten starten werden, ist noch unklar, jedoch stehen mit Playtime, Animal Kingdom und Amazon Studios starke PartnerInnen hinter dem Projekt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.