narcos-mexiko.jpg

© Netflix

Serien-Fortsetzung
10/30/2020

"Narcos: Mexico": Netflix gibt grünes Licht für eine 3. Staffel

Der immer brutalere Drogenkrieg geht in die nächste Runde, und einige Änderungen stehen bevor.

von Franco Schedl

In diesem Seitenzweig zur Netflix-Serie "Narcos" geht es seit Ende 2018 um den illegalen Drogenhandel in Mexiko. In bisher zwei Staffeln sind wir tief in die gefährliche Welt der Drogenkriminalität und ihrer Bekämpfung eingetaucht.

Nun ist es offiziell, dass auch eine 3. Staffel produziert wird. Serien-Fans werden es vermutlich bedauern, dass Diego Luna in seiner Rolle als Drogenboss und Kartbellbegründer Felix Gallardo nicht mehr mit von der Partie sein soll. Dieser Kriminelle ist ja am Ende der 2. Staffel ins Gefängnis gewandert, was nun seine Nachfolger vor große Probleme stellen wird.

Die kommende Staffel konzentriert sich somit auf die Ära der 90er Jahre und zeigt, was passiert, nachdem Felix' Imperium zerbrochen ist.  Voneinander unabhängige Kartelle versuchen sich in einer politisch aufgeheizten Stimmung zu behaupten, während die Gewalt immer mehr eskaliert.

 

Mit Wagner Moura wird übriges ein alter Bekannter zu diesem Projekt zurückkehren - diesmal allerdings hinter der Kamera. Moura hatte in der Originalserie "Narcos" Pablo Escobar verkörpert. In der 3. "Narcos: Mexico"-Staffel soll er bei zwei Folgen die Regie übernehmen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.