© IGN

Cage-Film
10/14/2020

Nicolas Cage in "Jiu Jitsu" - einem Fantasy-Action-Alien-Kampfsport-Spektakel

Nicolas Cage macht in diesem Actionkracher wie Obi-Wan Kenobi einen Krieger für den Kampf mit einem Alien fit.

von Franco Schedl

Nicolas Cage hat seine exzentrische Filmografie ofenbar  um ein weiteres Highlight bereichert: in "Jiu Jitsu" tritt er als Angehöriger eines uralten Ordens von Jiu Jitsu-Kämpfern auf und bringt einen jüngeren Kollegen, der sein Gedächtnis verloren hat, für einen epischen Kampf mit einem außerirdischen Angreifer wieder in Form. Bereits der Trailer hält ein paar nette Wortmeldungen von Cage bereit - etwa wenn er den Alien-Krieger aus der fernen Galaxie einen "poet-warrior in the sci-fi sense" nennt und noch mit entsprechendem Gesichtsausdruck anmerkt "he's crazy like me".

An der Seite von Cage spielen  Alain Moussi (Kickboxer: RetaliationKickboxer: Vengeance), Frank Grillo (The Purge: Election Year, Captain America: Civil War), Rick Yune (Alita: Battle Angel, Olympus Has Fallen), Marie Avgeropoulos (“The 100,” 50/50), Juju Chan (“Wu Assassins,” Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny)Tony Jaa (Ong-Bak franchise, Furious 7). Regie führt Dimitri Logothetis (Kickboxer: RetaliationKickboxer: Vengeance).

Wann wir Cage im Stil von Obi-Wan Kenobi auch bei uns zu sehen bekommen, steht noch nicht fest.

In den US-Kinos soll "Jiu Jitsu" jedenfalls am 20.11. starten und wird bestimmt auch relativ zeitgleich zum Streamen verfügbar sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.