© Orange Studio Cinéma

News
03/17/2021

Auf Oscar-Anwärter "The Father" folgt Teenager-Drama "The Son"

Regisseur Zeller bleibt auch bei seinem zweiten Film der bewährten Methode treu und verfilmt ein eigenes Theaterstück.

von Franco Schedl

Es war ja von vornherein klar, dass Anthony Hopkins für seine große Alters-Rolle in Florian Zellers Demenz-Drama "The Father" eine Oscar-Nominierung erhalten würde.

Doch damit nicht genug, gab es noch eine ganze Reihe weiterer Nominierungen: Olivia Colman hat Chancen, als beste weibliche Hauptdarstellerin ausgezeichnet zu werden, das von Zeller und Christopher Hampton gemeinsam verfasste Drehbuch könnte einen Oscar erhalten und außerdem wurde das Werk in der Königs-Kategorie 'Bester Film' nominiert.

Teenager-Nöte

Kein Wunder, dass Florian Zeller nach diesem großartigen Einstieg ins Filmfach auch für seinen zweiten Film dem bewährten Rezept treu bleiben möchte. Mit "The Son" hat der Franzose erneut ein eigenes Theaterstück als Vorlage gewählt, welches er bald in Film-Form bringen wird.

Das Drehbuch hat er laut einem Interview mit "Deadline" soeben abgeschlossen. Diesmal wird ein junger Protagonist im Mittelpunkt stehen: Es geht um den Teenager Nicolas, der mit der Scheidung seiner Eltern nicht klarkommt und sich im negativen Verhalten verliert. Als er schließlich zum Vater zieht, nimmt alles eine noch schlimmere Wendung.

Wunsch-Darsteller und Trilogie

Auch einen bestimmten Wunsch-Darsteller scheint Zeller bereits zu haben, doch er verrät keinen Namen. Stattdessen merkt er an: "Ich liebe Schauspieler und die Zusammenarbeit mit ihnen. Wenn ich zu schreiben beginne, hilft es mir, einen bestimmten Darsteller vor Augen zu haben, aber ich weiß nicht, ob mein Wunsch dann auch in Erfüllung gehen wird."

Falls Zeller nun vorhat, eine Trilogie zu schaffen, müsste der dritte Teil dann folgerichtig "The Holy Ghost" heißen. Doch ein entsprechend betiteltes Theaterstück dürfte es bisher von ihm wohl noch nicht geben. Stattdessen gibt es allerdings das Stück "The Mother", in dem es um eine Frau geht, deren erwachsen gewordene Kinder sich von ihr abnabeln, wodurch sie ihren Platz im Leben in Frage gestellt sieht. Demnach stehen die Chancen für einen dritten Film tatsächlich sehr gut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.