© Starz

News
03/08/2021

"Outlander" Staffel 6: Sex-Szenen trotz Corona

Auch trotz Corona wird es in der sechsten Staffel von "Outlander" Sex-Szenen geben.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Dreharbeiten für die sechste Staffel von "Outlander" verschoben werden. Die fünfte Staffel erschien bereits vor einem Jahr und Fans müssen sich noch immer gedulden. Immerhin stehen die Stars jedoch wieder am Set in Schottland und können trotz Sicherheitsbestimmungen auch an Sex-Szenen arbeiten.

"Outlander“ ist berühmt für die Sex-Szenen, die aber in Zeiten von Corona unter besonderen Vorkehrungen entstehen müssen. "Ich wollte nicht, dass die Story wegen Covid geändert werden muss. Wir haben aber viele intime Szenen. Die Lösung war relativ simpel: Testen, testen, testen, testen. Wir mussten erst herausfinden, wie wir alle testen können, damit sich am Set alle sicher fühlen", sagte Showrunner Matthew B. Roberts im Interview mit "Elle".

Corona-Labor

Die Produktion beschäftigt ein eigenes Testlabor, das nur für die Auswertung der Testergebnisse der Filmcrew verantwortlich ist. Das gesamte Team wird drei Mal die Woche getestet, um möglichen Clustern, die den Dreh noch weiter verschieben könnten, entgegenzuwirken. Die Mehrkosten der Produktion belaufen sich dadurch auf knapp 200.000 Dollar.

Die neue Staffel wird aus zwölf Episoden bestehen und erscheint voraussichtlich noch in diesem Jahr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.