© Stadtkino Filmverleih

Doku-Premiere
04/20/2020

"Robolove" als Special Online-Screening

Der Kinostart von Maria Arlamovskys neuem Dokumentarfilm musste in den Herbst verschoben werden, doch am 24. April um 20.00 Uhr gibt es nun auf flimmit ein Special Online-Screening.

von Franco Schedl

"Robolove" verhandelt die Strategien von Männern und Frauen, die an der Entwicklung von humanoiden, androiden Robotern beteiligt sind. Roboter, die vielleicht eines Tages den menschlichen Körper und das menschliche Leben erweitern werden. Aus einer Vielzahl von Perspektiven lernen wir die immense Komplexität dieses Themas zu begreifen.

Mit dem japanischen Robotik-Guru Hiroshi Ishiguro, der Transhumanistin Natasha Vita More — und vielen mehr. Utopische Visionen kollidieren mit der Spannung zwischen Technik und sozialer Verantwortung, während der Unterschied zwischen Mensch und Androide allmählich zu verschwinden scheint. Aus diesem Mosaik entsteht eine Ambivalenz, die diese futuristischen Technologien in Frage stellt — gleichzeitig aber voller Aufmerksamkeit jene betrachtet, die es wagen, diese neuen Maschinen zu schaffen: Maschinen, die als Spiegel unserer Menschlichkeit gesehen werden können.

SPECIAL ONLINE-SCREENING — FR, 24. April 2020, flimmit.com
20.00 Uhr
ca. 21.30 Uhr — Virtuelles Kamingespräch mit Maria Arlamovsky und Thomas Edlinger (Donaufestival)
Karten: EUR 6 ab MO, 20. April hier

Maria Arlamovskys Dokumentation zeigt irritierend menschenähnliche soziale Roboter.