© Netflix

News
02/24/2021

"Sie weiß von dir": Dieser Mord landete nicht in der Netflix-Serie

Die Netflix-Serie "Sie weiß von dir" schockierte in der letzten Folge das Publikum.

von Oezguer Anil

Die Netflix-Serie "Sie weiß von dir“ basiert auf dem gleichnamigen Buch von Sarah Pinborough. Am 17. Februar erschienen alle sechs Episoden auf der Streaming-Plattform, doch beim Staffelfinale wich die Verfilmung von der Buchvorlage ab.

Adeles Eifersucht gegenüber Marianne spitzte sich immer weiter zu, so dass sie immer extremere Schritte ergriff, um sie von ihrem Ehemann David fernzuhalten. Im Buch geht sie sogar so weit, dass sie Mariannes Kater Charlie tötet.

Für die MacherInnen der Serie ging der Mord an einem Tier jedoch zu weit und sie strichen die Szene. Stattdessen gilt Charlie als vermisst. Als Marianne nachhause kommt und sieht, dass ihre Wohnung verwüstet wurde, befürchtet das Publikum das Schlimmste. Als dann auch noch die Wände mit Blut verschmiert sind, wird der Mord an dem Kater immer wahrscheinlicher, doch plötzlich wandert der kleine Tiger unbekümmert durch die Wohnung ihrer Besitzerin.

Rette die Katze!

Im Buch wird der Mord an dem Vierbeiner sehr lebhaft beschrieben. Adele zertritt dort Charlies Kopf mit dem Absatz ihrer High-Heels. Es war zu vermuten, dass eine derart graphische Darstellung von Gewalt sehr kontrovers wäre, aber sie gänzlich wegzulassen, hat vermutlich mehr mit den Gewohnheiten des Publikums als mit dem Geschmack der MacherInnen zu tun. In Filmen empfindet das Publikum Gewalt an Tieren oft als schrecklicher als Gewalt an Menschen.

Aus der Tierliebe von ZuseherInnen entwickelten sich sogar Drehbuchtheorien. 2005 veröffentlichte der amerikanische Drehbuchautor Blake Snyder den Schreibratgeber "Save the Cat!" (Rette die Katze!). Eine der Kernaussagen seiner Theorie war, dass die Hauptfigur am Beginn eines Filmes eine Katze retten sollte, damit würde man garantieren, dass die ZuseherInnen ihn/sie sympathisch finden würden. Auch wenn das absurd klingt, wurde Snyders Buch zu einem der meistgenutzten Ratgeber Hollywoods und prägte zahlreiche Blockbuster.

Moralische Grenzen

Auch wenn die MacherInnen von "Sie weiß von dir“ nicht in die banalen Denkmuster von Snyder verfallen, war an der letzten Episode zu erkennen, wo die moralischen Grenzen Hollywoods und vielleicht auch des Publikums liegen. Für Fans der Bücher war die Szene ein voller Erfolg, da sie bereits mit dem Tod des Katers rechneten, aber schließlich doch überrascht wurden. Ein kluger Schachzug.

Derzeit ist keine zweite Staffel der Serie geplant. Es hat sich jedoch in der Vergangenheit gezeigt, dass Netflix bei entsprechendem Erfolg bereit ist, seine Pläne zu ändern und weitere Episoden in Auftrag zu geben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.