© Neon

News
08/10/2021

"Spencer": Diana-Biopic feiert Premiere bei Filmfestival in Venedig

Der Film "Spencer" über das letzte Weihnachtsfest von Lady Diana mit Kristen Stewart feiert beim Filmfestival von Venedig Premiere.

Die US-Schauspielerin Kristen Stewart spielt die Rolle der verstorbenen Prinzessin von Wales, Jack Farthing ist als Prinz Charles zu sehen. Ebenfalls zum Cast gehören Timothy Spall, Sally Hawkins und Sean Harris.

"Spencer" handelt von der Trennung von Diana und Charles. Der Film zeigt die Ereignisse eines Weihnachtswochenendes auf dem königlichen Landsitz Sandringham Anfang der 1990er-Jahre, an dem Diana entscheidet, sich von Charles zu trennen.

Das Paar hatte 1981 in einer Märchenhochzeit geheiratet, sie wurden Eltern von William und Harry. Nach einem langen Rosenkrieg wurde die Scheidung am 28. August 1996, also vor 25 Jahren, amtlich. Im August 1997 starb Diana bei einem Autounfall in Paris.

Kurz vor der Premiere bei den Filmfestspielen wurde auch ein erster Trailer veröffentlicht:

Das Drehbuch schrieb Steven Knight ("Taboo"). Die Regie führt der chilenische Filmregisseur Pablo Larraín, der für den Film "Jackie" bereits Natalie Portman in der Rolle der Jacqueline Kennedy besetzte.

Das Filmfestival von Venedig findet vom 1. bis zum 11. September 2021 statt. "Spencer" erscheint am 5. November in unseren Kinos.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.