© Warner Bros Pictures Germany

News
02/18/2021

"Star Wars"-Regisseur Abrams arbeitet an "Constantine"-Reboot

HBO und "Star Wars"-Regisseur J.J. Abrams arbeiten an einem Reboot zu "Constantine".

von Oezguer Anil

"Constantine“ tauchte erstmals in den Comics "The Saga of Swamp Thing” auf und bekam wenig später eine eigene Reihe namens "Hellblazer“. Obwohl der Comic-Held bereits für Kino und TV adaptiert wurde, abreiten nun J.J. Abrams und HBO Max an einem Reboot des Trechcoat-tragenden Magiers.

Guy Bolton ist für den Piloten der geplanten Serie verantwortlich und stellt im März einen Writers Room zusammen, in dem er eine Gruppe von AutorInnen versammeln will, um die Drehbücher zu verfassen. Laut "Deadline" soll das Reboot einen "nicht Weißen Hauptdarsteller haben und sich von der NBC-Serie unterscheiden“.

Außerdem soll die Hauptfigur diesmal ein "junger Londoner“ sein. Also scheint damit Keanu Reeves' Rückkehr zu seiner alten Rolle ausgeschlossen zu sein.

Dritte Verfilmung

In den Comics wird Constantine als “kettenrauchender Hexenmeister aus der Arbeiterklasse, der in London lebt und durch einen menschlichen Trieb versucht, Gutes in seinem Leben zu tun“ beschrieben. Als Vorlage für die Figur galt der britische Musiker Sting.

"Constantine“ wurde bereits 2005 für das Kino mit Keanu Reeves in der Hauptrolle verfilmt. Obwohl sich die Fans darüber beschwerten, dass sich die Leinwandadaption zu sehr von den Comics entfernt habe, war der Horror-Thriller dennoch ein großer Erfolg. 2014 erschien auf NBC die erste TV-Adaption des Comic-Helden mit Matt Ryan in der Hauptrolle. Die Serie wurde jedoch nach der ersten Staffel bereits wieder abgesetzt.

Wann das "Constantine“-Reboot veröffentlicht werden soll, ist noch unklar. Die Dreharbeiten zur Pilotfolge dürften jedoch noch dieses Jahr stattfinden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.