sondermann-dedication-stephen-king.jpg

© Screenshot Twitter Dedication

News
04/23/2021

Stephen King-Film-Festival von Österreicherin eröffnet

"Stephen King Rules" zeigt 25 Kurzfilme, die von jungen FilmemacherInnen nach Geschichten von King entstanden sind.

von Franco Schedl

Die Österreicherin Selina Sondermann wird mit ihrem in Berlin gedrehten Beitrag "Dedication" am Wochenende vom 23. bis 25. April 2021 das virtuelle King-Film-Festival "Stephen King Rules" eröffnen.

"Dollar Baby"-Programm

Grundlage des Film-Projekts war Stephen Kings "Dollar Baby-Programm", bei dem der Horror-König FilmstudentInnen die Möglichkeit bot, eine seiner Kurzgeschichte für nur einen Dollar zu adaptieren. 25 dieser "Dollar Babies" werden nun erstmals einem internationalen Publikum zugänglich gemacht: Das Festival wird auf Barker Street Cinema's privatem Vimeo-Channel abgehalten und bietet nicht nur das Filmprogramm, sondern zusätzlich auch Interviews oder Panel-Diskussionen mit den FilmemacherInnen.

King selbst hat in einem Tweet auf das Festival hingewiesen:

 

King-Kurzfilm als Karriere-Start

Das Festival wird von James Douglas und Norm Coyne geleitet, die beide ebenfalls "Dollar Baby"-Erfahrungen gesammelt haben, da sie vor drei Jahren Kings Sherlock Holmes-Story "The Doctor's Case" in einen Film verwandelt hatten. Douglas hebt auch hervor, welchen Einfluss diese Initiative auf seine Karriere und die einiger anderer RegisseurInnen hatte.

Hier ist das genaue Filmprogramm zu sehen:

Das "Stephen King Rules"-Festival findet bei uns aufgrund der Zeitverschiebung am April 24 ab 12:00 auf diesem Vimeo-Kanal statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.